Märkte + Unternehmen

Schott: gewinnt BME-Innovationspreis 2010

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat der Schott AG, Mainz, den ¿BME-Innovationspreis 2010" zuerkannt. Das Technologieunternehmen ist ein weltweit führender Produzent von Spezialglas, Spezialwerkstoffen, Komponenten und Systemen. Die Verleihung findet am 10.11.2010 während des ¿45. BME Symposiums Einkauf und Logistik" statt. Im Berliner Interconti diskutieren vom 10.-12.11.2010 auf Europas größtem Einkäufergipfel 2.000 Teilnehmer Beschaffungsstrategien. Motto: "Vertrauen gewinnt".

Der BME würdigt mit der Bewerbung "Change-Management und Spend-Absicherungsprozesse mittels einer umfassenden E-Procurement-Strategie""ein Konzept, das Schott seit der konzernweiten Reorganisation des Einkaufs 2003 stufenweise umgesetzt hat. Durch permanent weiterentwickelte Prozessstandards rückt der Einkauf als Organisation in eine zentrale Position, und das bereits im frühen Stadium des Spezifikationsprozesses. Schott zeigt, wie Bedarfsträger weltweit und methodisch sicher vom "Shopping" - also dem unmethodischen Beschaffen - zum strukturierten elektronischen Sourcing geführt werden, um eine weltweite Spend-Absicherung zu realisieren. Die Innovation basiert auf dem implementierten Maßnahmen- und Methodenpaket, dem ganzheitlichen Ansatz und dem abgeleiteten Change-Management-Prozess.

Das Maßnahmen- und Methodenpaket besteht aus einem Mix technischer Tools, die den Anfrageprozess - Beschaffungsprozesse und kollaborative Prozesse - weitgehend weltweit standardisiert unterstützen. Schott hat überdies die tägliche Arbeit der Mitarbeiter und Lieferanten berücksichtigt. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz ist es gelungen, Mehrwert zu generieren und erhebliche Einsparungen zu erzielen. Das Team "Global Purchasing eProcurement" hat das Projekt initiiert und steuert das Methoden- und Maßnahmenpaket weltweit bis heute, moderiert den Masterprozess und sorgt dafür, dass alle Beteiligten optimal agieren.

Anzeige

"Diese Change-Management-Strategie hat Vorbildfunktion und ist branchenübergreifend einsetzbar", sagt Dr. Jürgen Marquard, BME-Vorstandsvorsitzender und Sprecher der Jury "BME-Innovationspreis". Der BME würdigt seit 1986 zukunftsfähige Konzepte in Einkauf und Logistik mit dem Award. lg

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...