Märkte + Unternehmen

Schneller auf die Piste

Der österreichische Ski-Hersteller Kneissl setzt bei der Entwicklung seiner Produkte auf CAD- und Simulations-Software von Solidworks. Seit dem Umstieg auf die neue Software konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben die Entwicklungszeit seiner Skier um fast 50 Prozent reduzieren. »Unsere 2D-Software war nicht mehr ausreichend. Vor allem die Datenübergabe an externe Dienstleister, die wir für die 5-Achs-Bearbeitung beschäftigen, wurde immer kritischer«, erklärt Max Eppensteiner, Produktentwicklung bei der Kneissl Tirol GmbH. »Die Schnittstellenvielfalt von Solidworks hat die Zusammenarbeit mit Zulieferern und unseren Produktdesignern seit dem Umstieg deutlich erleichtert.« Kneissl profitiert heute von einer schnelleren Durchlaufzeit in der Entwicklung, die mehr Raum für Kreativität lässt, sowie von qualitativ besseren Konstruktionen. »Die 3D-CAD-Software bietet uns alle Funktionen, die wir für unsere tägliche Arbeit benötigen«, so Eppensteiner. »Wir nutzen heute auch Solidworks Simulation und konnten so die Qualität unserer Produkte noch effizienter verbessern.« Der Einsatz der Software führte unter anderem zu einer Reduktion des Prototypenbaus und zu innovativeren Produkten. Auch kleine Maschinen und Vorrichtungen entstehen inzwischen damit.

Kneissl ist offizieller Sponsor der Sportlerin Sarah Sauvey, deren Renn-Ski für die Athletin entwickelt wurde.

Die Entwicklung und der Bau von Skiern hat bei Kneissl eine lange Tradition. Bereits 1919 produzierte der Firmengründer Franz Kneissl den ersten Ski in Serie. Heute liefert die Firma hochwertige Produkte. Kneissl ist seit 2008 offizieller Sponsor der Sportlerin Sarah Sauvey. Ihr Renn-Ski von wurde eigens für die Athletin entwickelt. Im Gegensatz zu anderen Herstellern bietet Kneissl diese Spezialentwicklungen, die aus bis zu 20 Bauteilen bestehen können und nicht in die Serienfertigung gehen, später als Sonderanfertigung an. »Kneissl ist ein hervorragendes Beispiel für geschäftlichen Erfolg durch großartiges Design«, sagt Uwe Burk, Country Manager Central Europe bei DS Solidworks. Für die Implementierung, Schulung und Wartung bei Kneissl zeichnet der autorisierte Solidworks Vertriebspartner planetsoftware verantwortlich. -sg-

Anzeige

Solidworks Deutschland GmbH, Haar Tel. 089/6129560, http://www.solidworks.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige