Märkte + Unternehmen

Schmolz + Bickenbach: CEO Niemeyer ist Executive of the Year 2011

Die Auszeichnung "Executive of the year 2011" der Stainless- und Special-Steel-Industrie ging in diesem Jahr an Benedikt Niemeyer, CEO der Schmolz+ Bickenbach AG. Eine sechsköpfige unabhängige Jury aus führenden Industrievorständen ehrte bereits zum fünften Mal eine Persönlichkeit, die herausragende Führungsqualitäten gezeigt und einen bedeutenden Beitrag zum Wachstum und Erfolg der Branche geleistet hat. Die durch den Metal Bulletin und SMR (Steel and Metals Market Research) gestiftete Auszeichnung wurde dem Preisträger im Rahmen des Stainless and Special Steel Summit vor rund 300 Führungskräften der Branche überreicht.

Benedikt Niemeyer, CEO der Schmolz + Bickenbach AG erhält die Auszeichnung "Executive of the year 2011".

In seiner Laudatio betonte Markus Moll, Geschäftsführer des SMR Österreich, Benedikt Niemeyer habe seit seinem Unternehmens-Eintritt im Jahr 2002 den Konzern durch internes Wachstum und gezielte Akquisitionen zum Weltmarktführer im Bereich nichtrostender Langprodukte sowie zur internationalen Nummer 1 bei Werkzeugstahl weiterentwickelt. Darüber hinaus zählt die Unternehmensgruppe heute zu den zehn größten Produzenten von Ingenieurstahl weltweit. Doch im Jahr 2009 traf die internationale Finanzkrise die Spezialstahl-Industrie mit großer Härte und der Umsatz der Unternehmensgruppe halbierte sich. "Die Akquisitionen der vorangegangenen Jahre lasteten schwer auf der Bilanz", verdeutlichte Moll. Dennoch lenkte Benedikt Niemeyer den Konzern mit seinen 10.000 Mitarbeitern ohne größere Veräußerungen oder nennenswerten Stellenabbau durch diese schwierige Phase. Im Jahr 2010 kam der Umschwung und im laufenden Geschäftsjahr werden die Konzerngewinne wieder nahezu das Vorkrisenniveau erreichen. "Benedikt Niemeyer ist nicht nur ein sunshine captain, sondern auch in rauer See ein charismatischer Lenker", betonte Markus Moll. "Aus diesem Grund wurde er mit dem Stainless & Special Steel Executive of the Year Award ausgezeichnet." lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...