Märkte + Unternehmen

Schaeffler will Conti übernehmen

Der Lager- und Komponentenhersteller Schaeffler ist nach Zeitungsberichten in Übernahmeverhandlungen mit dem Automobilzulieferer Continental. Continental bestätigte erste Gespräche, wie der "Spiegel" am Montag berichtet. Ein Conti-Sprecher hatte zuvor der "Welt" gesagt, der Konzern habe keine Berührungsängste gegenüber Investoren, "die die langfristige Strategie und Geschäftspolitik des Unternehmens unterstützen und die Conti nicht zerschlagen wollen". Die Aktie von Continental verlor in zwölf Monaten rund die Hälfte ihres Werts von 110 Euro und stellt damit nach Expertenaussagen derzeit eine günstige Gelegenheit dar. Der aktuelle Wert des Unternehmens beträgt nach den jüngsten Kursverlusten rund neun Mrd. Euro. In 2007 hat Continental für die Übernahme von VDO selbst rund elf Mrd. Euro gezahlt. Die Mittel für die Übernahme könnten die Familieneigentümer des auf Wälzlager spezialisierten Unternehmens Schaeffler sicher aufbringen. Schaeffler hatte bereits vor vier Jahren mit dem Kauf der FAG einen Coup gelandet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...