Märkte + Unternehmen

Scanner to go


Dieser Scanner lässt sich problemlos in die Notebooktasche packen oder unter den Arm klemmen; und dabei sind die Leistungen für die Dokumentenerfassung gar nicht mal so übel: Bis zu acht A4-Seiten pro Minute (7.5 Sekunden pro Seite) lassen sich direkt hintereinander einlesen - ohne unnötige Handgriffe oder umständliche Prozeduren. Die mitgelieferte Scansnap-Software baut die Seiten automatisch und in der richtigen Reihenfolge zu einer mehrseitigen Datei zusammen. Auch schief eingelegte oder auf dem Kopf stehende Vorlagen oder ungewöhnliche Formate werden zudem automatisch ausgerichtet und zugeschnitten. Und das Indizieren von Dokumenten ist ebenfalls möglich: Aus markierten Textstellen eines Dokuments werden automatisch pdf-Keywords zur schnelleren und leichteren Suche erstellt. Die mitgelieferte Visitenkarten-Software Cardminder für PC beziehungsweise Cardiris für Mac erzeugt direkt Kontaktdaten für Adressbücher oder CRM-Systeme. Sogar Texterkennung (OCR) ist möglich: Die Zeichenerkennungssoftware Abbey Finereader for Scansnap kann Dokumente auf Knopfdruck in editierbare Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien konvertieren.
Von Interesse ist das 350 Gramm Leichtgewicht sicherlich für mobile Freiberufler, Außendienstler oder Geschäftsreisende sowie wie im Meeting oder im Hotel. -sg-

Ganz mobil: Der neue Miniscanner Fujitsu Scansnap S1100 von PFU.

PFU Imaging Solutions GmbH, München
Tel. 089/32378-0, www.fdg.fujitsu.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige