Märkte + Unternehmen

Sartorius: Kooperationsvereinbarung

Sartorius hat mit dem italienischen Technologie- und Softwareanbieter Dylog eine Kooperationsvereinbarung über den Vertrieb und Service der Röntgeninspektionssysteme von Dylog getroffen.

Sartorius wird die Dylog-Geräte in sein Portfolio an Detektionstechnologien für die Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie aufnehmen und in verschiedenen Regionen über sein Expertennetzwerk vertreiben, installieren und warten. Dylog verfügt über ein breites Angebot an Röntgeninspektionsgeräten, das Lösungen für alle technischen Aufgaben in der Fremdkörperdetektion bietet und technologisch als führend gilt. Mit Einsatz der Systeme erhalten Anwender die Möglichkeit, verpackte und unverpackte Produkte auf verschiedene Verunreinigungen wie Glas-, Metall-, Stein- oder sonstige Partikel innerhalb ihres Produktionsprozesses zu kontrollieren und kontaminierte Produkte sicher auszuschleusen.

Die wichtigsten Leistungskriterien wie Detektionsempfindlichkeit, einfache Bedienbarkeit sowie Durchsatz und Zuverlässigkeit werden durch die entsprechende Gerätesoftware von Dylog bestimmt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Summit

Schlüsselübergabe bei ifm

Die Gesellschafter der Siegener ifm-Töchter feierten bei der offiziellen Schlüsselübergabe gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft den Abschluss des Bauprojekts The Summit im Siegener Gewerbegebiet Martinshardt.

mehr...