Märkte + Unternehmen

Sartorius: Dynamisches, profitables Wachstum

Sartorius, ein führender Labor- und Prozesstechnologieanbieter, hat die ersten neun Monate des Jahres 2011 mit zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Konzernchef Dr. Joachim Kreuzburg zeigte sich anlässlich der Vorlage der Quartalszahlen zufrieden mit der guten Geschäftsentwicklung: "Beide Sparten und alle Regionen liefern bisher Wachstum und signifikante Gewinnsteigerungen. Insbesondere Asien hat sich herausragend entwickelt."

Mit Blick auf das Schlussquartal erwartet Kreuzburg, dass sich die auflerordentlich hohen Wachstumsraten in der zyklischeren Mechatronik-Sparte weiter normalisieren werden. Grund dafür sind die im Jahresverlauf erwartungsgemäfl nachlassenden konjunkturellen Erholungseffekte. Für die Biotechnologie-Sparte, die rund zwei Drittel des Konzernumsatzes erzielt, geht Kreuzburg hingegen von dynamischem Wachstum aus. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2011, die bereits zum Halbjahr erhöht worden war, hob die Unternehmensleitung nochmals an. So soll das Konzernumsatzwachstum auf Basis konstanter Wechselkurse von 6,4% im Jahr 2010 auf 10% bis 11% (bisher 8% bis 10%) steigen. Für die Gewinnmarge wird nach 13,0% im Jahr 2010 unverändert ein Anstieg auf 14,5% bis 15,5% erwartet.

Ausblick

Auf Basis der erfolgreichen Geschäftsentwicklung passt die Konzernleitung den bereits zum Halbjahr erhöhten Ausblick für das Gesamtjahr 2011 erneut leicht nach oben an: Für beide Sparten und somit auch für den Konzern geht die Unternehmensleitung von einem währungsbereinigten Umsatzwachstum zwischen 10% und 11% (bisher: 8% bis 10%) aus. Sowohl für die beiden Sparten als auch für den Konzern wird die Ergebnisprognose bestätigt. So wird für die Biotechnologie- und die Mechatronik-Sparte weiterhin eine underlying EBITA- Marge bei konstanter Wechselkursbasis von 17% bis 18% bzw. 10% bis 11% erwartet. Auf Konzernebene wird unverändert mit einer Verbesserung der operativen EBITA-Marge auf 14,5% bis 15,5% gerechnet. Zudem geht die Unternehmensführung auch weiterhin von einem deutlich positiven operativen Cashflow in 2011 aus. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Märkte + Unternehmen

Sartorius hebt Jahresprognose an

Sartorius, ein führender Labor- und Prozesstechnologieanbieter, hat das erste Halbjahr 2011 mit zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. "Wir sind in beiden Konzernsparten und allen Geschäftsregionen dynamisch und profitabel...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...