Märkte + Unternehmen

Sächsischer Ministerpräsident wird SIT eröffnen

Der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tilleich wird am 10. Juni 2009 die Industrie- und Technologiemesse SIT in der Messe Chemnitz eröffnen. Messechef Michael Kynast sieht darin auch eine gestiegene Wertschätzung der SIT als Leistungsschau und Kommunikationsplattform für den Maschinen- und Anlagenbau der Region Südwestsachsen: "Ich freue mich sehr über die Zusage des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, die SIT 2009 zu eröffnen. Damit wird Chemnitz als Wiege des deutschen Maschinenbaus mit seiner immer wieder unter Beweis gestellten Innovationskraft gewürdigt. Gleiches gilt natürlich für die SIT, die auch in den jetzigen schwierigen wirtschaftlichen Zeiten zeigt, welches Potential die Region hat, um auf die Herausforderungen der Märkte zu reagieren."
Die SIT 2009 bietet mit ihrem Leitmotiv "Wir verknüpfen die Kompetenzen der Region!" für die Klein- und mittelständischen Unternehmen der Region neben der Präsentations- und Verkaufsplattform auch ein anspruchsvolles Fachprogramm.
Das erstmals dreitägige IT Anwenderforum mit integrierten Workshops rückt die Informationstechnologie noch stärker in den Focus der SIT 2009. Auch der SIT Ingenieurtag am 12.06.2009 überzeugt mit hochkarätigen Referenten, anwenderbezogenen Inhalten und wird - konzipiert von Fachleuten für Fachleute - die Experten der verschiedenen Branchen zusammenbringen.
Die perspektivisch als neue internationale Fachmesse am Standort Chemnitz geplante Sonderschau LiMA - Leichtbaulösungen für den Maschinen- und Anlagenbau wird die SIT 2009 ergänzen. Sie rückt folgende Schwerpunkte in den Focus der Maschinen- und Anlagenbauer:
1. Energieeffiziente Systeme durch Leichtbau
2. Hoch beanspruchte Strukturbauteile
3. Leichtbau in Handlingsystemen
Die außerordentlich große Zahl von wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen in und um Chemnitz garantiert den Fachbesuchern aus ganz Deutschland eine hohe Fachkompetenz bei der Präsentation von neuartigen Leichtbaulösungen in diesem Symposium.
Bereits 2008 war die SIT der Treffpunkt für Anwender neuer Technologien und Innovationen in Südwestsachsen und konnte sich durch großem Aussteller- und Besucherzuwachs als erfolgreiche Messe etablieren. Die Zahl der Aussteller wuchs gegenüber der Pilotveranstaltung von 162 auf 188, die Zahl der Fachbesucher stieg von 3.400 auf 3.800 an. Für die SIT 2009 erwartet die Messe eine weitere positive Entwicklung in diese Richtung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...