Märkte + Unternehmen

Roemheld, Hilma und Stark werden eine Einheit

Die Spanntechnik-Spezialisten Hilma-Römheld GmbH, Hilchenbach, und Stark Spannsysteme GmbH, Götzis/Österreich, haben sich mit der Römheld GmbH, Laubach unter einem neuen gemeinsamen Firmenlogo zu einem der weltweit führenden Experten für die industrielle Fertigungs-, Montage-, Spann- und Antriebstechnik zusammengeschlossen. Ziel des Zusammenschlusses für 2011/2012 ist es, die Arbeitsabläufe der drei Unternehmen bei Service und Vertrieb so zu vereinheitlichen, dass der Kunde zukünftig bei allen Fragen rund um die Spanntechnik nur noch einen Ansprechpartner hat. Außerdem soll die Lieferzeit der Produkte verkürzt und ihre Verfügbarkeit verbessert werden. Hierzu wird zukünftig die Beschaffung gebündelt und die Arbeitsorganisation in einem gemeinsamen ERP-System aufeinander abgestimmt. Darüber hinaus ist ein gemeinsamer Internetauftritt in Vorbereitung, der erstmals alle Spannmittel des Verbundes in einem Medium vereint und für den Kunden zahlreiche Informationen einschließlich einer CAD-Datenbank bereithält.

Erstes sichtbares Zeichen der Veränderungen ist das überarbeitete Firmenlogo, bei dem nun einheitlich unter dem großen Namen "Roemheld" die beiden Unternehmen "Hilma" und "Stark" vereint sind.
Die drei Unternehmen sind mit gemeinsamen Vertriebs- und Servicegesellschaften in 39 Ländern auf allen Kontinenten vertreten und beschäftigen 500 Mitarbeiter. 2010 haben sie einen kumulierten Umsatz von rund 70 Mio. Euro erzielt. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannsysteme

Werkstücke flexibel spannen

Speziell für Lohnfertiger und Unternehmen, die ihre Produktionsabläufe automatisieren wollen, präsentiert Roemheld auf der Metav ein breites Sortiment an flexibler Werkstück-Spanntechnik.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...