Märkte + Unternehmen

Röhm eröffnet Tochterfirma in Shanghai

Der Spanntechnik-Spezialist Röhm hat Anfang Juli seine neue Tochterfirma in China eingeweiht. Zur offiziellen Eröffnung kamen über 50 Gäste, darunter Vertreter namhafter Maschinenhersteller, Endkunden und Händler. Die Niederlassung hat bereits vor einigen Monaten ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Geschäftsführer Dr. Michael Fried sieht in dem Wirtschaftsraum große Wachstumschancen.

Eröffnungszeremonie für die neu gegründete Röhm China Co., Ltd. in Shanghai.

Nach den Eröffnungsansprachen hielt Gastprofessor Dr. Hua Yuan einen abwechslungsreichen Vortrag und gab Einblicke in die Röhm-Produktpalette.

Das Unternehmen war bereits zuvor in Asien präsent, allerdings wurde der Markt in dieser Zeit über Handelsvertreter betreut. Mit der neuen Niederlassung ist das Unternehmen zentral positioniert und bekommt noch besseren Zugang zum asiatischen Markt. "Wir haben nun die Aufgabe, weitere Teile Chinas für uns zu erschließen", so Ünal Celik, Geschäftsführer Röhm China. "Nun gilt es, das Kundennetzwerk weiter auszubauen und den Namen Röhm zu etablieren."

Zeitgleich fand in Shanghai die Eastpo-Messe statt, auf der Röhm mit einem rund 40 Quadratmeter großen Messestand vertreten war. Gezeigt wurden - neben dem breiten Standard-Programm - u. a. Magnetspannfutter und Spannmittel für die Maschinenbau- und Automobilindustrie. Die positive Resonanz der Besucher zeigt, dass man bei Röhm die regional unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnisse kennt - und die entsprechenden Lösungen anbieten kann. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit über 50 Niederlassungen und Vertretungen am Markt präsent. kf

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige