Märkte + Unternehmen

Röchling trennt sich von BEA TDL

Die Röchling-Gruppe hat sich von ihrer letzten operativ tätigen Gesellschaft im ehemaligen Unternehmensbereich Elektronik getrennt. Die BEA Elektrotechnik und Automation Technische Dienste Lausitz GmbH wurde an eine Tochtergesellschaft von Arques Industries AG, Starnberg, verkauft.
¿Mit den in diesem Jahr getätigten Unternehmensverkäufen haben wir unsere Desin-vestitionen planmäßig abgeschlossen. Wir haben uns von allen Geschäftsfeldern ge-trennt, die nicht zu unserer neuen Portfoliostrategie passen. Röchling tritt im Markt nun als reiner Kunststoffverarbeiter auf¿, erläuterte Georg Duffner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Röchling-Gruppe, den Unternehmensverkauf. Er kündigte weitere Akquisitionen von Kunststoffverarbeitenden Unternehmen in der nächsten Zeit an.
Im Lauf dieses Jahres war bereits BEA Elektrotechnik und Automation, Düsseldorf zusammen mit den Tochtergesellschaften Röchling Technische Dienstleistungen GmbH & Co KG und BEA Elektrotechnik und Automation Industriemontagen an den börsennotierten Finanzinvestor Aurelius Investkapital, München, verkauft worden. Die BEA Consulting GmbH wurde an die DECON Deutsche Energie-Consult Ingenieurgesellschaft, Bad Homburg, veräußert. Über den Kaufpreis wurde in allen Fällen Stillschweigen vereinbart.

Links: http://www.roechling.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...