Märkte + Unternehmen

Rittal zieht positive Messebilanz

Rittal erwies sich auf der weltgrößten Industriegüterschau Hannover Messe erneut als Magnet für Besucher aus dem In- und Ausland. Mit einem zweistelligen Anstieg bei den Messekontakten wurden die Erwartungen allein an den ersten drei Tagen bereits klar übertroffen. Überdies durfte der Herborber Spezialist für Schaltschränke zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft an seinem Messestand begrüßen.

Am Rittal-Stand auf der Hannover Messe gaben sich die Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft die Klinke in die Hand.

"In Hannover liegen die wichtigen Zukunftsfragen auf dem Tisch: Wie schaffen wir die Energiewende, wie erreichen wir mehr Energieeffizienz? Die Elektroindustrie kann heute schon sehr viele Antworten bieten", freute sich Rittal Geschäftsführer Vertrieb International Christoph Caselitz besonders über das große Interesse aus dem Ausland. Insbesondere aus dem diesjährigen Partnerland China kamen zahlreiche Besuchergruppen zum Rittal-Stand.


Chinas Regierungschef Wen Jiabao, der den Messestand am Montag gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte, hat dabei den Sogeffekt noch zusätzlich verstärkt. Auch das lange Verweilen des chinesischen Industrieministers Miao Wei am Dienstag sorgte für große Aufmerksamkeit. Kurz zuvor hatten sich bereits Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und der indische Minister für Städtebau und regionale Entwicklung, Kamal Nath, über die aktuellen Innovationen des Familienunternehmens informiert.

Unter dem Leitthema "Effizienz mit System" setzte Rittal auf der Hannover Messe 2012 als einer der größten Aussteller auf über 2.000 Quadratmetern Fläche neue Impulse für die Infrastrukturen der Zukunft. Im Mittelpunkt des Besucherinteresses standen neue flüssigkeitsbasierte Kühlsysteme für die energieeffiziente Schaltschrank-Klimatisierung und das neue IT Rack-System, das zukünftig weltweit bei Rechenzentren - egal ob in der Industrie oder in der Verwaltung - zum Einsatz kommen wird. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...