Märkte + Unternehmen

Right Hemisphere und Cenit kooperieren

Das auf PLM-Produkte und -Dienstleistungen spezialisierte Unternehmen Cenit wird zukünftig mit Right Hemisphere zusammenarbeiten. Der amerikanische Hersteller von Software-Lösungen zur visuellen Produktkommunikation und Collaboration hat sich für die Stuttgarter als neuen weltweiten Value-Added Reseller (VAR) entschieden. Der VAR-Status autorisiert dazu, die Software-Produkte der Kalifornier in Nordamerika und den EMEA-Staaten zu vertreiben.

Die Integration der Deep Serve Software des amerikanischen Partners und der SAP-PLM-Applikation, ermöglicht herstellenden Unternehmen die automatische Vernetzung von CAD-Daten mit Daten aus anderen Geschäftsbereichen. Dies erlaubt eine umfassende Übersicht über alle produktrelevanten Daten und Informationen, etwa zu Preisen, Bestellabwicklung, Support- und Servicethemen. Zusätzlich zur Vereinheitlichung der Konstruktionsdaten bietet dieses Portfolio den Vorteil, Textdaten sowie visuelle Produktinformationen fortan im Adobe-PDF-Format zusammenzuführen und weiter zu verarbeiten. Mit diesen Dateien können die Anwender komplexe 2D/3D-Produktdaten unternehmensübergreifend auch an Projektbeteiligte ohne CAD-Softwarelizenzen übermitteln. -sg-

Cenit AG, Stuttgart Tel. 0711/7825-0, http://www.cenit.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige