Märkte + Unternehmen

Rexroth und Sick: Erweiterung um Funktionale Sicherheit

Bosch Rexroth und Sick weiten ihre technische Zusammenarbeit im Bereich der Fabrikautomation auf den Bereich der funktionalen Sicherheit aus. Dies bedeutet die Integration sicherheitsrelevanter Sick-Sensoren in Rexroth Automationslösungen.

Ziel der seit 2006 bestehenden technischen Zusammenarbeit sind Systemlösungen sowohl für Standard- als auch für sicherheitsgerichtete Applikationen. Rexroth und Sick ermöglichen eine Integration in unterschiedliche Steuerungstopologien und eine Kostenreduzierung im Engineering-Workflow und Berücksichtigung der Sicherheit. Rexroth und Sick werden Maschinen- und Anlagenbauer mit einem Schulungsangebot bei der Umsetzung von Sicherheitskonzepten nach neuer Maschinenrichtlinie und neuen Sicherheitsnormen unterstützen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...