Märkte + Unternehmen

Rexroth und Sick: Erweiterung um Funktionale Sicherheit

Bosch Rexroth und Sick weiten ihre technische Zusammenarbeit im Bereich der Fabrikautomation auf den Bereich der funktionalen Sicherheit aus. Dies bedeutet die Integration sicherheitsrelevanter Sick-Sensoren in Rexroth Automationslösungen.

Ziel der seit 2006 bestehenden technischen Zusammenarbeit sind Systemlösungen sowohl für Standard- als auch für sicherheitsgerichtete Applikationen. Rexroth und Sick ermöglichen eine Integration in unterschiedliche Steuerungstopologien und eine Kostenreduzierung im Engineering-Workflow und Berücksichtigung der Sicherheit. Rexroth und Sick werden Maschinen- und Anlagenbauer mit einem Schulungsangebot bei der Umsetzung von Sicherheitskonzepten nach neuer Maschinenrichtlinie und neuen Sicherheitsnormen unterstützen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...