Märkte + Unternehmen

Revolutionäre Baukunst

entwirft Zaha Hadid Architects mit der Software des Dassault Systèmes Partners Gehry Technologies. Das 3D Building Information Modelling (BIM) System Digital Project (DP) ermöglicht den Architekten einige der weltweit eindrucksvollsten und innovativsten Bauprojekte zu entwickeln.

Um Entwürfe wie beispielsweise die 340.000 Quadratmeter große Soho Galaxy zu verwirklichen, sind spezielle Prozesse und Methoden notwendig. Zudem benötigen eine Vielzahl von Designern, Ingenieuren, Planern, Kunden, Projektsteuerern, Auftragnehmern und anderen Projektbeteiligten den genauen Projektstatus in 2D und 3D bereits während der Entwicklung des Gebäude-Entwurfs. Da viele verschiedene Software-Systeme verwendet werden, setzt Zaha Hadid Architects Digital Project (DP) von Gehry Technologies ein. Das 3D Building Information Modelling (BIM) System basiert auf der CAD-Software-Lösung CATIA von Dassault Systèmes. Derzeit werden mehr als zehn Hauptentwürfe mit Hilfe von DP entwickelt.

David Jason Gerber, VP, Gehry Technologies und Assistant Professor an der USC School of Architecture erläutert: "Digital Project ist eine echte BIM-Lösung, die der Architekturbranche eine zentrale, einheitliche Infrastruktur zur Verfügung stellt. Der Nutzen für Zaha Hadid Architects ergibt sich aus CATIA, auf dem die Lösung basiert, den Software- und Services-Entwicklungen von Gehry Technologies und der wichtigen Rolle, die DP bei vielen führenden Architekten der Welt spielt. Mit DP können Architekten fantastische Gebäude und riesige Strukturen unter Verwendung wirklich innovativer Materialien entwerfen und dabei die Sicherheit und Kontrolle behalten. Durch die Verfügbarkeit von sehr exakten 3D-Informationen werden die kulturellen Symbole einer Generation in die Realität umgesetzt. DP ist Frank Gehrys digitales Erbe an Architekten, das die Baubranche nachhaltig verändert." -mi-

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige