Impulse für die Technik

Festo zeigt fliegende Quallen

Junge Leute für Technik begeistern und sie motivieren eine wissenschaftliche Karriere einzuschlagen - Ziele, die Festo mit dem Bionic Learning Network verfolgt. Dies hat sich auch die Researchers' Night in Bratislava zum Aufrag gemacht, die in diesem Jahr am 26. September 2014 stattfindet. Festo zeigt vor Ort mit Bionik Projekten wie Bionischen Handling-Assistenten, BionicOpter, SmartBird und AirJelly eindrucksvoll, wie natürliche Prinzipien neue Impulse für die Technik liefern.

AirJelly ist eine funkferngesteuerte Luftqualle und das erste Indoor-Flugobjekt mit peristaltischem Antrieb.

Seit 2007 findet die Researchers' Night in Bratislava statt und hat sich über die Jahre stets weiterentwickelt. Die Veranstaltung findet jedes Jahr in 300 Städten in Europa und darüber hinaus gleichzeitig statt. Die steigende Zahl der Besucher, Wissenschaftler und Aussteller verdeutlicht die Nachfrage im Bereich der Wissenschaft in der Slowakei. Neben vielen anderen innovativen und kreativen Projekten, können die Besucher dieses Jahr einige Bionic Learning Network-Projekte der vergangenen Jahre sehen und erleben.

Vom Elefantenrüssel inspiriert - der Bionische Handling-Assistent

Der Bionische Handling-Assistent ist ein flexibles Assistenzsystem nach dem Vorbild eines Elefantenrüssels. Die Nachgiebigkeit des Assistenzsystems macht einen sicheren und direkten Kontakt zwischen Mensch und Maschine möglich und ist Wegweiser für neue Interaktionsformen von Menschen mit der Technik. Durch seine elf Freiheitsgrade ist der Bionischen Handling-Assistent frei im Raum in alle Richtungen bewegbar.

Anzeige

 Aerodynamischer Leichtbau - der SmartBird

Der SmartBird ist ein ultraleichtes, leistungsstarkes Flugmodell mit einer hervorragenden Aerodynamik. Mit dem SmartBird gelang Festo die Entschlüsselung des Vogelflugs sowie eine energieeffiziente, technische Adaption des natürlichen Vorbilds. Der bionische Technologieträger kann eigenständig starten, fliegen und landen. Das erworbene Wissen im Bereich Aerodynamik und Strömungsverhalten ermöglicht neue Ansätze und Lösungswege für die Automation.

Inspiration Libellenflug - der BionicOpter

Beim BionicOpter handelt es sich um ein ultraleichtes Flugobjekt. Genau wie das natürliche Vorbild kann der BionicOpter in alle Raumrichtungen fliegen und dabei komplizierteste Manöver ausführen. Ermöglicht wird das einzigartige Flugverhalten durch Leichtbau und Funktionsintegration: Bauteile wie Sensorik, Aktorik und Mechanik sowie Steuerungs- und Regelungstechnik sind auf engstem Raum verbaut und exakt aufeinander abgestimmt.

Mit peristaltisch erzeugtem Vortrieb durch die Luft - AirJelly

AirJelly ist eine funkferngesteuerte fliegende Qualle mit einem zentralen elektrischen Antrieb und einer intelligenten, adaptiven Mechanik. Sie besteht aus einem mit Helium gefüllten Ballon und enthält als einzige Energiequelle zwei Lithium-Ionen-Polymer-Akkus. AirJelly ist das erste Indoor-Flugobjekt mit peristaltischem Antrieb; somit kann es in jede Raumrichtung schwimmen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handlingassistent

Mit 250.000 Euro

war der Deutsche Zukunftspreis 2010 dotiert. Preisträger ist das Team von Festo und Fraunhofer IPA. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung zeichnete Bundespräsident Christian Wulff Dr. Peter Post und Markus Fischer von Festo sowie Andrzej...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Digital-Gipfel in Dortmund

Festo unterstützt GAIA-X

Beim Digital-Gipfel am 28. und 29. Oktober stellte das Bundeswirtschaftsministerium das Projekt GAIA-X zum Aufbau einer vernetzten, offenen Dateninfrastruktur als „Wiege eines offenen, digitalen KI-Ökosystems“ vor. Festo unterstützt den Aufbau einer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige