Märkte + Unternehmen

Research & Technology auf der Hannover Messe 2011: Gesamte Branche vor Ort

Fünf Monate vor Beginn der HannoverMesse (4. bis 8. April 2011) haben international renommierte Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstitute bereits ihre Teilnahme an der Research & Technology angekündigt. Damit werden die strategische Position und inhaltliche Ausrichtung der internationalen Leitmesse für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer als wichtiger Marktplatz für industrie relevante Forschung untermauert. Innovative Unternehmen, Bundesministerien und Forschungsinstitute wie beispielsweise das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die Fraunhofer-Gesellschaft und die European Space Agency sind in Halle 2 vertreten. "Industriepartner aus anderen Hallen reservieren sich bewusst Zeit, um sich in der Halle 2 über neue Lösungen zu informieren", sagt Professor Eberhard Umbach, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie.

Die internationale Leitmesse für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer gilt auf der Hannover Messe als das Schaufenster für die Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. "Innovationen entfalten ihre volle Wirkungskraft, wenn sie schnell von der Forschung in Produkte umgesetzt und in den Markt eingeführt werden", sagt ProfessorinAnnette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Schirmherrin der Research & Technology.

"Im Dialog mit der Industrie ermitteln wir den Forschungsbedarf für die nächsten Jahre. Branchentrends zeigen uns den Weg, den wissenschaftliche Erkenntnisse in die Anwendung nehmen. Nicht zuletzt wollen wir mit unseren Forschungsergebnissen als Innovationsmotor für die neuen Produkte in der Wirtschaft sorgen", ergänzt Umbach. Darauf setzt auch die Länder-Präsentation "F+T-Arena", die die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg in Halle 2 mit ihren ausstellenden Hochschulen und Start-ups gemeinsam organisieren. Es werden aktuelle Forschungstrends aus unterschiedlichen Instituten der jeweiligen Bundesländer auf den Messeständen und im Rahmen von Vorträgen vorgestellt. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Cebit

Blockchain auf der Cebit

Die Cebit widmet sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig den großen neuen Themen der Digitalisierung im Bereich der Wirtschaft. Neben künstlicher Intelligenz ragt die Blockchain als Highlight ganz weit heraus.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...