Märkte + Unternehmen

Reiff Technische Produkte mit erstem Standort in Shanghai/China

Mit Reiff Technische Produkte in Shanghai wurde Anfang November die erste Niederlassung der Gruppe in Asien gegründet, die als eigenständiges Unternehmen geführt wird. Sechs Mitarbeiter betreuen von Shanghai aus Kunden in China und bauen gleichzeitig Einkaufsquellen in Asien weiter aus.

(v.l.n.r.): Alfred Zimmerer/Leiter Verkauf und Materialwirtschaft, Dr. Immanuel Kohn/Geschäftsführer in der Reiff-Gruppe, Yi Han/Geschäftsführer Reiff Technische Produkte China, Hubert Reiff/Geschäftsführer in der Reiff-Gruppe

Der Technische Händler betreut in seinem Stammgebiet vorrangig die Investitionsgüterindustrie, insbesondere den Maschinenbau. Der Schwerpunkt liegt auf Gummi- und Kunststofftechnik. Das Sortiment erstreckt sich von Antriebselementen über Wälzlager, Dichtungen und Schläuche bis hin zu Klebstoffen. Seit Jahren unterhält der Technische Händler Geschäftsbeziehungen nach China. Mit der jetzigen Entscheidung, eine Tochtergesellschaft zu gründen, unterstützt Reiff seine Kunden, die in China bereits aktiv sind. "Primäres Ziel für das erste Jahr ist, unsere deutschen Kunden mit Produktionsstätten in China vor Ort besser zu unterstützen sowie Einkaufsquellen auszubauen und zu intensivieren", so Hubert Reiff, Geschäftsführer Reiff Technische Produkte.
Shanghai wurde als Standort ausgewählt, da es in China knapp 7.000 deutsche Firmen gibt, von denen allein 3.500 in Shanghai und Umgebung sitzen. Von Shanghai aus wird neben dem chinesischen Markt auch der deutsche Markt bedient: Das sechsköpfige Team optimiert die Beschaffung von Produkten aus dem asiatischen Raum. Die daraus resultierenden Vorteile werden direkt an die Kunden in Deutschland weitergegeben. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...