Märkte + Unternehmen

Reiff Technische Produkte mit erstem Standort in Shanghai/China

Mit Reiff Technische Produkte in Shanghai wurde Anfang November die erste Niederlassung der Gruppe in Asien gegründet, die als eigenständiges Unternehmen geführt wird. Sechs Mitarbeiter betreuen von Shanghai aus Kunden in China und bauen gleichzeitig Einkaufsquellen in Asien weiter aus.

(v.l.n.r.): Alfred Zimmerer/Leiter Verkauf und Materialwirtschaft, Dr. Immanuel Kohn/Geschäftsführer in der Reiff-Gruppe, Yi Han/Geschäftsführer Reiff Technische Produkte China, Hubert Reiff/Geschäftsführer in der Reiff-Gruppe

Der Technische Händler betreut in seinem Stammgebiet vorrangig die Investitionsgüterindustrie, insbesondere den Maschinenbau. Der Schwerpunkt liegt auf Gummi- und Kunststofftechnik. Das Sortiment erstreckt sich von Antriebselementen über Wälzlager, Dichtungen und Schläuche bis hin zu Klebstoffen. Seit Jahren unterhält der Technische Händler Geschäftsbeziehungen nach China. Mit der jetzigen Entscheidung, eine Tochtergesellschaft zu gründen, unterstützt Reiff seine Kunden, die in China bereits aktiv sind. "Primäres Ziel für das erste Jahr ist, unsere deutschen Kunden mit Produktionsstätten in China vor Ort besser zu unterstützen sowie Einkaufsquellen auszubauen und zu intensivieren", so Hubert Reiff, Geschäftsführer Reiff Technische Produkte.
Shanghai wurde als Standort ausgewählt, da es in China knapp 7.000 deutsche Firmen gibt, von denen allein 3.500 in Shanghai und Umgebung sitzen. Von Shanghai aus wird neben dem chinesischen Markt auch der deutsche Markt bedient: Das sechsköpfige Team optimiert die Beschaffung von Produkten aus dem asiatischen Raum. Die daraus resultierenden Vorteile werden direkt an die Kunden in Deutschland weitergegeben. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...