3D-Visualisierung

Neuer Name für RTT

Mit der Umbenennung der kürzlich übernommenen Realtime Technology (RTT) in 3D-Xcite treibt Dassault Systèmes (DS) Brand-Marketing im Zeitalter der Virtual-Erlebnisse voran. Ziel der neuen Marke ist es, eine 3D-Experience-Strategie zu realisieren, die über das Engineering hinausgeht und alle Geschäftszyklen eines Kunden über alle Kommunikationskanäle hinweg erfasst. "Unsere Kunden wissen, dass Produkte alleine heute nicht mehr ausreichen", erklärt Bernard Charlès, DS-President & CEO. "In der heutigen Experience-Economy fordern Marken ein nahtloses Zusammenspiel zwischen 3D-Design-, Marketing- und Vertriebsanwendungen, um wirkungsvolles Storytelling über alle Kanäle zu betreiben." Die Fokussierung von 3D-Xcite auf das Product Lifecycle Management soll erhebliche Auswirkungen auf die Kundenbasis von Dassault Systèmes haben und den Wert ihrer täglich produzierten digitalen Assets enorm steigern. CAD-Assets zum Beispiel, die bereits gut in die Fertigung-, Anforderungs- und Engineering-Prozesse integriert sind, werden vollständig wiederverwendbar über Millionen von digitalen Berührungspunkten, einschließlich dem Vertrieb, dem Point-of-Sales, interaktiver Showrooms, Broschüren oder den Interneterlebnissen der Verbraucher. Das 3D-Xcite-Portfolio umfasst Angebote zur Schaffung von Upstream-Erlebnissen, wie etwa Konfiguratoren für HMI-Design und Visual Design, von Sales- & POS-Erlebnissen einschließlich Visual-Sales-Management-Book und Visual-Web-Konfiguratoren. -mc-

Anzeige
„In der heutigen Experience-Economy fordern Marken ein nahtloses Zusammenspiel zwischen 3D-Design-, Marketing- und Vertriebsanwendungen“, sagt Bernard Charlès, von Dassault Systèmes.

Dassault Systèmes Deutschland, Stuttgart, Tel. 0711/27300-0, www.3ds.com/3dxcite, www.rtt.ag

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...
Anzeige

Book Release

„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das...

mehr...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...

Planungssoftware

Liebherr-Aerospace setzt auf HSi

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Daher suchte Liebherr-Aerospace in Lindenberg nach einer Lösung, Änderungen von Serienkomponenten für Flugzeugfahrwerke effizienter und transparenter zu gestalten. So stellte der Zulieferer dem...

mehr...

IT-Solutions

Advanced Machine Engineering

Siemens kündigt eine neue Lösung für die Industriemaschinen-Branche an: Advanced Machine Engineering. Die Software richtet sich an Maschinenhersteller, die sich steigender Produktkomplexität und kürzeren Lieferzeiten stellen müssen.

mehr...