Märkte + Unternehmen

Rapid.Tech in Erfurt weiter auf Erfolgskurs

Die Erfurter Messemacher zeigten sich zur Eröffnung der sechsten Kongress- Fachmesse Rapid.Tech, die im Verbund mit Anwendertagung und Konstrukteurstag stattfindet, sehr zufrieden. Dafür gibt es auch allen Grund. So präsentieren 59 ausstellende Unternehmen ihre Leistungen einem interessierten Fachpublikum, rund 300 Kongress-Teilnehmer haben den Weg nach Erfurt gefunden. Die generativen Fertigungsverfahren entwickeln und etablieren sich mit einer Dynamik, die beeindruckend ist. "Dieser Trend wirkt sich natürlich positiv auf die Kongressmesse aus", betont freudig Johann Fuchsgruber, Vorstand der Messe Erfurt AG.
Die Rapid.Tech richtet sich an Maschinenentwickler, Konstrukteure und Anwender von generativen Verfahren. Die Kombination von Fachmesse, Anwendertagung und Konstrukteurstag ermöglicht den praxisnahen und bereichsübergreifenden Wissensaustausch. Neben neuen Maschinen werden auch Materialinnovationen und Anwendungstrends zur immer schnelleren Realisierung von immer besseren und individuelleren Produkten vorgestellt.

Erstmals finden der Mitteldeutsche Kunststofftag - organisiert vom Polymermat e.V. - und der Fachkongress "CAD/CAM und Rapid Prototyping in der Zahntechnik" im Rahmen der Messe statt. Gerade im zahntechnischen Bereich zeichnet sich ein Schub für diese Fertigungsverfahren ab, von dem aufgrund der damit verbundenen Material- und Zeitersparnis alle Beteiligten profitieren können. Vorteile bietet die Rapid.Tech auch wieder für Designstudenten. Vor Ort präsentieren sich mehrere Hochschulen und der Londoner Designer Linoel T Dean. Mit dem von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) initiierten Student Design Award for Rapid Manufacturing und dem BMW Group GINA Design Award setzen die Veranstalter und Teilnehmer zusätzlich visionäre Impulse für die gesamte Branche. Die Rapid.Tech endet am 27. Mai.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...