Märkte + Unternehmen

Quartalsergebnis: PTC gibt starkes erstes Quartal 2011 bekannt

Der amerikanische PLM-Lösungsanbieter PTC verbuchte im ersten Geschäftsquartal 2011 (per 1. Januar 2011) einen Umsatz von 266,6 Millionen US-Dollar und 0,22 US-Dollar Gewinn je Aktie. Die Umsatzrendite beläuft sich auf 13,3 Prozent. Wie das Unternehmen mitteilte, habe man im ersten Quartal 2011 drei weitere sogenannte 'Domino'-Kunden gewonnen. Dazu gehört der Automobilhersteller Hyundai-Kia, der sich nach einem zweijährigen Auswahlverfahren entschied, auf die Windchill-Plattform zu standardisieren. Unter Domino-Kunden versteht PTC Großkonzerne in der diskreten Fertigung mit mindestens zehn Milliarden US-Dollar Umsatz, die in ihrer Branche führend sind und mit ihren Technologieentscheidungen unter anderem die Zulieferbranche beeinflussen. Für das CAD-Geschäft sehen die Amerikaner kontinuierliche Zeichen der wirtschaftlichen Erholung. Der CAD-Lizenzumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent. Dabei sticht das CAD-Geschäft mit Großunternehmen mit einem Plus von 54 Prozent hervor; der CAD-Gesamtumsatz wuchs für dieses Segment um 11 Prozent. Auch das Geschäft mit kleinen und mittelständischen Unternehmen ist gewachsen. PTC verbucht hier beim Lizenzumsatz ein Plus von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit weist der Hersteller für dieses Segment das vierte Quartal in Folge ein Wachstum sowohl beim Lizenzumsatz als auch dem Gesamtumsatz aus. Mittlerweile seien über 1,24 Millionen Lizenzen von PTC-Lösungen bei Kunden unter aktiven Wartungsverträgen; über 957.000 davon entfielen auf die PLM-Plattform Windchill, so PTC.-mc-

Anzeige

Parametric Technology GmbH, Unterschleissheim
Tel. 089/32106-0, www.ptc.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige