CE-Kennzeichnung

Andreas Mühlbauer,

Qualifizierte Weiterbildung zum „CECE“ von Pilz

Pilz ergänzt sein Schulungsangebot um die TÜV-zertifizierte Qualifizierung zum „CECE – Certified Expert in CE Marking“.

TÜV-zertifizierte Qualifizierung zum „CECE – Certified Expert in CE Marking“ von Pilz. © Pilz

Diese vermittelt das notwendige Wissen, um CE-Kennzeichnungen an neuen, bestehenden oder veränderten Maschinen gemäß geltender Rechtsprechung und Normen vorzunehmen. Damit richtet sich das Programm insbesondere an Maschinenhersteller, Importeure und Integratoren sowie am CE-Prozess beteiligte Personen auf Betreiberseite.

Das Training deckt den kompletten CE-Kennzeichnungsprozess für alle Arten von Maschinen ab. Die Qualifikation ist international ausgerichtet. Das bedeutet, dass die Pilz-Tochtergesellschaften die Teilnehmer weltweit in der jeweiligen Landessprache und auf einheitlichem Niveau ausbilden. Bei bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das weltweit anerkannte Zertifikat zum „CECE – Certified Expert in CE Marking“.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Maschinensicherheit

Sicher lebt es sich länger

Eine EU-Richtlinie, die kein bürokratisches Monster ist. Gibts nicht? Gibt es sehr wohl. Wie SCOPE-Redakteur Johannes Gillar bei seinen Recherchen zur neuen Maschinenrichtlinie erfuhr, sieht die Industrie in ihr und der CE-Kennzeichnung ein...

mehr...

CE-Kennzeichnung

Sektkorken geknallt

haben kürzlich wohl in Maulbronn. Denn das dort ansässige Ingenieurbüro Wittke feierte sein 25-jähriges Bestehen. Es ist als Dienstleister im Bereich Maschinen- und Anlagenbau tätig. In der Anfangszeit mit der Planung und Projektierung von...

mehr...