Märkte + Unternehmen

PTC: Die Produktentwicklung auf das nächste Level bringen

Innovative Produkte schnell und flexibel auf den Markt bringen - trotz Fachkräftemangel, weltweit verteilter Zusammenarbeit und intensivem internationalen Konkurrenzdruck. Dies zählt zu den zentralen Herausforderungen der Fertigungsindustrie. PTC's langjährige Erfahrung in der diskreten Fertigung zeigt jedoch, dass viele Unternehmen in ihrer Produktentwicklung noch nicht ihr gesamtes Wertschöpfungspotenzial realisieren. Isolierte Informationssilos, Prozessbrüche und suboptimale Kommunikation in der Produktentstehung stellen entscheidende Hürden dar. Auf der Hannover Messe demonstriert PTC unter dem Motto "Die Produktentwicklung auf das nächste Level bringen" sein komplettes Produktentwicklungssystem. "PTC gehört zu den Pionieren der Digital Factory auf der Hannover Messe. Wir gehen davon aus, dass der Informationsbedarf in Sachen PLM und CAD auch in diesem Jahr wieder sehr hoch sein wird, da PLM- und MCAD-Lösungen Fertigungsunternehmen dabei unterstützen, nachhaltige Erfolge aus ihrem Produktentstehungsprozess zu realisieren. Wir freuen uns schon darauf, unsere brandneue MCAD-Lösung Creo und unsere international erfolgreiche PLM-Plattform Windchill in der Version 10.0 vorzustellen", erläutert Michael Sauter, Senior Vice President und Country Manager Zentraleuropa bei PTC.

Michael Sauter, Senior Vice President und Country Manager Zentraleuropa bei PTC

Sonderschau RapidX

Auf der Sonderschau RapidX in der Digital Factory, die in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Folge durch die Hannover Messe realisiert wird, wird der mit dem Deutschen Zukunftspreis 2010 prämierte "Bionische Handlings-Assistent" vorgeführt. Dabei handelt es sich um ein gemeinschaftliches Entwicklungsprojekt der Festo AG & Co. KG und dem Fraunhofer IPA. Konkret werden ein Teil des komplexen, einem Elefantenrüssel nachgebildeten, Greifarms mit seinen Faltenbälgen und der mit drei Fingern ausgestattete FinGripper in ihrer Entwicklung präsentiert. Die Prozesskette führt von den Skizzen der ersten Idee zunächst zur CAD-Modellierung. Hier zeigt PTC mit seiner neuen MCAD-Lösung Creo wie unterschiedliche Kundenanforderungen bezüglich des zu greifenden Produktes schnell in Modelländerungen münden. Die alternativen Modelldaten werden an die nachgelagerten Prozessbeteiligten entsprechend weitergereicht. "Die Sonderschau RapidX ist eine hervorragende Möglichkeit, um Prozessketten innerhalb der Produktentwicklung transparent zu machen. Unsere brandneue Creo-Plattform hier zusammen mit dem preisgekrönten Bionischen Handlungsassistenten von Festo darzustellen, macht Produktentwicklung im wahrsten Sinne des Wortes greifbar", sagt Michael Sauter.

Anzeige

Starke Partner
Unterstützt wird PTC auf der Messe von seinen Vertriebspartnern Inneo Solutions GmbH, NET AG system integration, Ascad GmbH, Ingenieurgemeinschaft Karl-August Klietsch GmbH, Software Factory GmbH, Cadenas GmbH sowie von Dell als Hardwarepartner. lg

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...