Märkte + Unternehmen

Prostep stellt Version 7.0 der PLM-Integrationsplattform OpenPDM vor

Zusätzlich zu der bisher verwendeten Daten-Replikation werde das neue Integrationskonzept der Daten-Verlinkung eingeführt, so der Anbieter. Letzteres ermöglicht die sogenannte Link-Engine, mit der sich Daten und Prozesse aus den Bereichen Elektrik/Elektronik, Anforderungsmanagement, Softwareentwicklung, ERP und PDM verknüpfen lassen. Die dadurch entstehende Nachverfolgbarkeit (Traceability) erschließt neue Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise die "Where-Used-Suche" (In welchen Produktserien wird eine Software-Version verwendet?), die Impact-Analyse (Welche Auswirkungen hat die Änderung einer Anforderung und welche Materialien oder Software-Module sind davon betroffen?) und die Konsistenz-Prüfung (Existiert für jede Anforderung ein Testfall oder gibt es zu jedem Material eine Anforderung?).

Prostep AG, Darmstadt, Tel. 06151/9287-0, www.prostep.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige