Märkte + Unternehmen

Productronica: Sonderschau zu Batterie- und Leistungselektronik-Fertigung für die Elektromobilität

"Die Akzeptanz und damit der wirtschaftliche Erfolg der Elektromobilität weltweit hängt ganz wesentlich von der Weiterentwicklung der Batterietechnik ab. Sie ist zu Recht Kernthema im Zwischenbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität der Bundesregierung, der kürzlich vorgestellt wurde. Hochenergiespeicher müssen dabei nicht nur leistungsfähiger, sondern vor allem billiger werden. Das gelingt nur mit einer hoch entwickelten Fertigungstechnik", betont Rainer Kurtz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kurtz Gruppe und Vorsitzender von VDMA Productronic. "Die massive Kostensenkung gelingt nur mit einer hoch integrierten Fertigung und dem Zusammenspiel aller Player entlang der Prozesskette."

Die Sonderschau auf der Productronica 2011 wird die Batteriefertigung für die Elektromobilität mit dem Thema Leistungselektronik verknüpfen, das nicht nur für das Packaging der Batterien, sondern auch für alle anderen Hochenergiekomponenten im Auto unerlässlich ist, vom Wechselrichter bis zum Antriebsstrang. "Nur die Massenfertigung bringt Lernkurveneffekte und damit Kostensenkung. Computerchips, Flachdisplays und Photovoltaik zeigen anschaulich, dass technologische Weiterentwicklung bei enormen Kostendegressionen möglich sind. Der deutsche Maschinenbau verfügt über einen breiten Erfahrungshintergrund in diesen Märkten und die Fertigungstechnik weist eine Reihe von Ähnlichkeiten auf, die uns schneller voranbringen werden. Die Productronica als Plattform der elektronischen Fertigungsindustrie ist der beste Platz, um diese Fähigkeiten darzustellen und zu verknüpfen", erläutert Dr. Eric Maiser, Managing Director von VDMA Productronic. "Auf der Sonderschau werden wir zeigen, worauf es aus fertigungstechnischer Sicht bei der Produktion von Hochenergiespeichern ankommt und wie sich die Branche heute bereits aufstellt."

Anzeige

Die Themen Hochenergiespeicher und Leistungselektronik sind aber nicht nur für den mobilen, sondern auch für den stationären Einsatz wichtig. "Energieerzeugung aus regenerativen Quellen braucht nicht nur leistungsfähige Übertragungsnetze sondern auch Kapazitäten für die Zwischenspeicherung. Insbesondere für die dezentrale Energieversorgung können Batteriespeicher eine große Rolle spielen", weiß Kurtz. "Das ist auch eine schöne Verbindung zur Photovoltaikfertigung, die wir damit adressieren", ergänzt Maiser. Entscheidende Voraussetzung für all diese Zielsetzungen sind kosteneffiziente und qualitätsgesicherte Fertigungstechnologien, das zentrale Thema der Productronica. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...