Märkte + Unternehmen

Product Lifecycle Management: Qualitätsprobleme im Blick

Siemens PLM Software hat eine neue Software für Qualitätsmanagement und Issue-Management sowie CAPA-Prozesse (Corrective and Preventive Action) vorgestellt. Die neue Software ist Bestandteil der PDM-Lösung Teamcenter. Die Anwendung soll eine detailliertere Sicht auf Qualitätsmanagementprozesse ermöglichen und den Zeitraum bis zur Lösung von Qualitätsproblemen verkürzen. Sie bietet darüber hinaus einen umfangreicheren und durchgängigen Prozess, um die Grundursachen für Probleme zu identifizieren. Korrekturen, Vorbeugung und Nachprüfung sind weitere Funktionen. So soll das Risiko für ein erneutes Auftreten der Probleme sinken und die Qualität kontinuierlich verbessert werden.

Eine Übersichtstafel, die individuell konfigurierbar ist, bietet eine Web-basierte Sicht auf alle aktiven und geschlossenen Vorgänge und CAPA-Prozesse. Bild: Siemens

CAPA-Prozesse sind ein wichtiger Bestandteil von Lösungen für das Qualitätsmanagement. CAPA-Aktivitäten konzentrieren sich häufig darauf, Unstimmigkeiten wie etwa Beschwerden von Kunden, Defekte oder Produktversagen systematisch zu untersuchen. Damit sollen Grundursachen dauerhaft beseitigt und eine Wiederholung vermieden werden. Bei der Softwarelösung für Issue-Management und CAPA handelt es sich um ein Web-basiertes Angebot aus dem Teamcenter-Portfolio. Die neue Lösung enthält Prozesse für Qualitäts- und Änderungsmanagement, erleichtert die Entscheidungsfindung und unterstützt Eight Disciplines Problem Solving (8D), eine Methode, die Qualitätsingenieure üblicherweise einsetzen, um Probleme anzugehen und zu beheben. -sg-

Anzeige

Siemens PLM Software, Köln, Tel. 0221/20802-0, http://www.siemens.com/plm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige