Märkte + Unternehmen

Product Lifecycle Management: Neue Windchill Version für Medizintechnikprodukte

Die Version 10.2 der PLM-Software Windchill erleichtert Anwendern die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben seitens FDA für Medizintechnikprodukte sowie seitens der Securities and Exchange Commission (SEC) für Konfliktmineralien. Sie bietet erweiterte Unterstützung für die Qualitätssicherung sowie verbesserte Zusammenarbeit zwischen Hard- und Software-Entwicklungsteams. PTC UDI ist eine vorkonfigurierte Technologie-Lösung, die einfach installierbar für das gesamte Management und die Nachvollziehbarkeit der Unique-Device-Identification (UDI)-Daten sorgt, wie die FDA sie ab 2014 für Medizintechnikprodukte vorschreibt.
Im Hinblick auf den anstehenden SEC-Eingabetermin am 31. Mai 2014 vereinfacht Windchill 10.2 die Einhaltung der bestehenden Gesetzgebung bezüglich der Mineraliengewinnung in Krisengebieten. Die Software verwaltet sämtliche erforderlichen Statuserklärungen sowohl auf Teile- als auch auf Lieferantenebene. Direkt in den Produktentwicklungsprozess integriert kann der Einsatz problematischer Mineralien in Produkten geklärt, Anfragen und Prüfungen bezüglich Land und Herkunft abgewickelt und der Status jederzeit abgerufen werden. -mc-

PTC, Unterschleißheim, Tel. 089/321060, http://www.ptc.com/germany

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige