Märkte + Unternehmen

Procad zeigt innovative Neuerungen

Seit Jahren realisiert Procad Integrationsprojekte im Maschinen- und Anlagenbau. Dabei hat die Verbindung zwischen CAD-Systemen und den jeweils eingesetzten ERP-Systemen zentrale Bedeutung. Dieses Thema ist der Schwerpunkt eines Fach- und Anwendervortrags von Herrn Nico Michels, Leiter des PLM Projektes bei Fresenius Medical Care, beim Anwenderkongress »Product Life live« am 2. und 3. März 2010 in Stuttgart. Herr Michels berichtet über die Einführung von eCl@ss zur Klassifizierung sowie über die Integration verschiedener ERPSysteme an unterschiedlichen Standorten in eine zentrale Pro.File-Instanz.

Der Anwender bei Fresenius Medical Care kann damit von seinem PLM-Arbeitsplatz aus ohne Wechsel der Applikation gleichzeitig live auf die Bestands- und Bewegungsdaten der verschiedenen Werke zugreifen. Technologische Basis dafür ist die SOA-Architektur von Pro.File, die eine nahtlose Integration mit modernen Systemen über Webservices bietet.

Auf dem Präsentationsstand der Procad wird das neue Aufgaben- und Prozessmanagement im Mittelpunkt stehen. Damit lassen sich mit Pro.File alle Aktivitäten bei der Entwicklung von Produkten in Ablaufdiagrammen planen und darstellen. Insbesondere die zuverlässige Erledigung der Prozessschritte wird durch ein ausgefeiltes Eskalationsmanagement sichergestellt. Aufgaben, die nicht fristgerecht abgeschlossen wurden, werden sofort erkannt und an zentraler Stelle sichtbar.

Anzeige

Für Unternehmen, die projektorientiert arbeiten, stellt Pro.File neue und bessere Methoden zur Verfügung. Projektmitarbeiter erhalten genau die Daten und Dokumente, die sie für ihren jeweiligen Arbeitsschritt benötigen. Mit Abschluss des Projektes stehen zusätzlich alle gültigen Dokumente für den Kunden in einer Dokumentation bereit. -fr-

Procad GmbH, Karlsruhe Tel: 07 21/96 56 - 5, http://www.procad.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige