Märkte + Unternehmen

PMA-Gruppe veräußert

Die bisher im Besitz der Fränkischen Rohrwerke befindliche PMA-Gruppe wurde zum 1. November an die Equita-Management GmbH veräußert. Der Erlös aus der Transaktion war ein wichtiger Finanzierungsbestandteil bei der Übernahme der Geschäftsanteile der Fränkischen Rohrwerke durch Otto Kirchner, der das Unternehmen seit dem 1. September als alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer weiterführt.
Die im schweizerischen Uster ansässige PMA AG besitzt Tochtervertriebsgesellschaften in Österreich, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien und nun auch in Deutschland.
Das bisherige PMA-Vertriebscenter Deutschland wurde als PMA Deutschland GmbH ausgegliedert, behält aber weiterhin seinen Standort in Königsberg. Volker Mühlstein, bisher Leiter des Vertriebscenters, wurde mit Wirkung vom 1. November zum Geschäftsführer der deutschen PMA-Niederlassung bestellt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...