Märkte + Unternehmen

PLM-Systemhaus: Transcat PLM übertrifft Zielsetzung für 2010

2010 war der Auftragseingang bei der Karlsruher Transcat PLM so gut, dass sie ihren Umsatz auf über 30 Mio. Euro steigern konnte. So erhöhte sich der Umsatz mit den Software-Produkten von Dassault Systèmes im Vergleich zum schwierigen Jahr 2009 um 60 %. Mit den eigenen Software-Lösungen wie Q-Checker und Q-PLM für die Produktdaten-Qualität konnte Transcat PLM, eine 100%ige Tochter von Dassault Systèmes, ihren Umsatz weiterhin steigern und im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 15 Prozent verbuchen. "Wir knüpften somit an die Erfolge von 2008 an und konnten das Krisenjahr 2009 hinter uns lassen", berichtet Günther Öhlschläger, kaufmännischer Geschäftsführer der Transcat PLM: "Lediglich bei den Dienstleistungen erreichten wir unsere ehrgeizigen Ziele nur knapp." Der Serviceanteil am Gesamtumsatz beträgt 27 Prozent, während sich die restlichen 63 Prozent auf Soft- und Hardware verteilen. Für 2011 ist weiteres Wachstum geplant sowie die Positionierung in neuen Märkten angestrebt. Ebenso wolle man, den Serviceanteil in diesem Jahr deutlich steigern und die momentane Anzahl von derzeit 190 Mitarbeitern moderat ausbauen. "2011 wird der Schwerpunkt auf Projekten im Bereich PLM 2.0 liegen. Themen sind hier die Parallelisierung der Prozesse, Zusammenarbeit und Virtualisierung", so Öhlschläger. Deren Umsetzung zusammen mit der Handhabung größerer Modelle, einer modifizierten Datenhaltung sowie die Nutzung moderner Webtechnologien sollen zu einer Effizienzsteigerung führen. Laut Öhlschläger seien diese Themen mit den V6-Produkten von Dassault Systèmes gut abzudecken.-mc-

Anzeige
"2011 wird der Schwerpunkt auf Projekten im Bereich PLM 2.0 liegen", sagt Günther Öhlschläger, kaufmännischer Geschäftsführer der Transcat PLM. (Bild: Transcat)

Transcat PLM GmbH, Karlsruhe
Tel. 0721/97043-0, www.transcat-plm.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige