Märkte + Unternehmen

PLM-Lösung für den Mittelstand

PTC bringt eine neue Lösung für die die unternehmensweite Nutzung von Daten aus der Produktentwicklung auf den Markt. Die PLM-Lösung Windchill ProductPoint entstand in einer engen Entwicklungspartnerschaft mit Microsoft und richtet sich speziell an Anwender aus kleinen und mittleren Unternehmen. Die Plattform für Entwicklungsteams ist kostengünstig, einfach zu erlernen und in kürzester Zeit einsatzfertig. Die Software bietet sich zudem auch für Großunternehmen mit einer erklärten Microsoft-SharePoint-Strategie an, die ihr Produktentwicklungssystem einem größeren Anwenderkreis öffnen möchten. Windchill ProductPoint basiert auf der Kollaborationsplattform Microsoft SharePoint und unterstützt Entwickler dabei, sich auf unterschiedliche Arten zu vernetzen. Die Software mit integrierter Anwesenheitserkennung ermöglicht die schnelle Kontaktaufnahme mit Kollegen, die individuelle Anpassung von Arbeitsbereichen zur Strukturierung relevanter Informationen sowie die gemeinsame Nutzung von Produktinformationen, einschließlich der Anbindung von externen Mitarbeitern oder Kunden.

»Viele Unternehmen betreiben einen enormen Aufwand bei der Pflege ihrer Daten, um die Zusammenarbeit in ihren Entwicklungsteams zu gewährleisten. Allein mit PDF-Dateien und gemeinsam genutzten Ordnern ist eine effiziente Teamarbeit aber sehr schnell einfach nicht mehr zu bewältigen«, erklärt Tobias Kahl, Senior Director Channel Zentraleuropa bei PTC. »Windchill ProductPoint ist ideal an die PLM-Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen angepasst. So können Unternehmen ihre Technologie-Investitionen optimal ausschöpfen und ihre Projekte in der Produktentwicklung viel schneller zum Erfolg führen.« -fr-

Anzeige

Parametric Technology GmbH, Unterschleißheim Tel. 0 89/32 10 6 - 0, http://www.ptc.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige