Märkte + Unternehmen

PLM-Anbieter PTC übertrifft Erwartungen für das erste Quartal 2010

PTC gibt seine Ergebnisse für das erste Quartal im Geschäftsjahr 2010 bekannt (per 2. Januar 2010). Mit einem Umsatz von 258 Millionen US Dollar und 0,27 US Dollar Gewinn je Aktie übertrifft PTC die Erwartungen deutlich (Erwartungen Umsatz: 230 - 240 Millionen US Dollar/Erwartungen Gewinn je Aktie: 0,12 und 0,18 US Dollar; alle Angaben in non-GAAP*). Die Umsatzrendite beläuft sich auf 17,5 Prozent. PTC hebt das Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2010 auf 1,015 Milliarden US Dollar an. Dabei strebt PTC einen Gewinn von 1,00 US Dollar je Aktie an (ursprüngliche Ziele: 980 Millionen US Dollar Umsatz/ 0.96 US Dollar Gewinn je Aktie). Das Ziel für die Umsatzrendite wird für 2010 von 15 auf 16 Prozent hochgesetzt. Für den Lizenzumsatz erwartet PTC 30 Prozent Wachstum p.a.. Für das zweite Quartal im Geschäftsjahr 2010 gibt PTC ein Umsatzziel im Korridor zwischen 235 und 245 Millionen US Dollar aus. Der entsprechende Gewinn je Aktie soll sich zwischen 0,14 und 0,20 US Dollar bewegen. Für diese Ziele wird ein Wechselkurs von 1,46 US Dollar je Euro angenommen.

"Wir konnten acht Prozent Umsatzwachstum im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010 verbuchen", freut sich Andreas Kempenich, Vice President Industrial Sales. "Das liegt vor allen Dingen am Bereich Lizenzumsatz. Hier hatten wir 48 Prozent Wachstum - vor allen Dingen durch die Vergabe neuer Windchill-Lizenzen." Die Windchill Lösung erweise sich im Vergleich zu anderen PLM-Lösungen als am schnellsten wachsende, berichtet er weiter. Unter anderem hat PTC in diesem Bereich vier weitere strategisch bedeutsame "Domino"-Kunden gewonnen und damit die Gesamtzahl auf 11 erhöht (Ziel bis Ende des Geschäftsjahres 2010: 12). Bei Domino-Kunden handelt es sich um Großkonzerne, die in ihrer Branche führend sind und mit ihren Technologieentscheidungen Maßstäbe für die Mitbewerber und die Zulieferbranche setzen. Vor ihrer Entscheidung zu Gunsten der Windchill-Plattform hatten Domino-Kunden keine PTC-Lösungen im Einsatz und führten ausführliche Benchmarks zu den gängigen PLM-Technologien durch. Darüber hinaus nennt Kempenich als Grund für die allgemein positive Stimmung ein großes Wachstum vor allen Dingen in den USA.
Und was bringt die Zukunft, Herr Kempenich? "Wir haben unsere Ziele für den Gewinnwachstum von 20 auf 25 Prozent angehoben. Langfristig planen wir einen Gesamtumsatz im Jahr 2014 von 1,6 Milliarden US-Dollar und ein Umsatzrendite von 20 Prozent."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige