Märkte + Unternehmen

PLM: Cloud-Lösung für den Mittelstand

Ascon bietet eine PLM-Lösung für kleine und mittelständische Fertigungsunternehmen mit eigener Produktentwicklung an. Der russische Hersteller des 2D/3D CAD-Systems Kompas wendet sich damit auch an die Anwender anderer CAD-Lösungen. Das System Dexma PLM + wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowohl als Software as a Service (SaaS) in der Cloud als auch On-Premise angeboten. Nach Angaben des Herstellers vereint Dexma PLM + alle Funktionen des Produktdaten-Managements mit darüber hinaus weisenden Möglichkeiten zum Management von Produktlebenszyklen (PLM). Mit praxisorientierten Features zum Projekt- und Aufgabenmanagement in Bezug auf Bauteile, Baugruppen oder genormte Materialdaten soll die Produktivität im Zusammenwirken von Entwicklung und Fertigung weiter erhöht werden. ¿Die Herausforderungen der Zukunft zwingen verstärkt kleine und mittelständische Unternehmen zum Einsatz leistungsfähiger PLM-Lösungen", erklärt Nikolai Nyrkov, Geschäftsführer Produktentwicklung bei Dexma Labs, einem Bereich von Ascon. ¿Deshalb haben wir ein PLM-System entwickelt, mit welchem diese ihre organisatorischen Fähigkeiten ausbauen können und dabei innovativ, flexibel und produktiv bleiben." Eine Beta-Version von Dexma PLM + steht bereits jetzt kostenfrei zur Verfügung. Interessenten können sich unter www.dexma-plm.com registrieren und erhalten eine kostenlose, voll funktionsfähige Betalizenz. -mc-

Anzeige
Mit dem Cloud-basierten PLM-System Dexma PLM + organisieren kleine und mittelständische Fertigungsunternehmen Produkt-Lebenszyklen. (Bild: Ascon)

Ascon Software Germany GmbH, München
Tel. 089/28890-397, www.ascon.net

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige