Märkte + Unternehmen

Plagiarius 2010: "Auszeichnung" für dreiste Kopie eines Bohle Silberschnitt Glasschneiders

Auf der Frankfurter Konsumgütermesse "Ambiente" wurde am 12. Februar zum 34. Mal der gefürchtete Negativ-Preis "Plagiarius" verliehen. Auch der chinesische Hersteller sowie der deutsche Händler einer besonders dreisten Kopie des Bohle Glasschneiders "Silberschnitt 100.0" erhielten eine "Auszeichnung". Natürlich waren die Plagiatoren selbst nicht anwesend; sie bekamen von den Initiatoren, der Aktion Plagiarius e.V., entsprechende Urkunden zugeschickt. Für Bohle nahm der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Heinrich Ostendarp, die Trophäe - einen schwarzen Zwerg mit goldener Nase - entgegen.

"Bohle hat als mittelständisches Unternehmen bisher keine eigenen Organisationen oder Strukturen aufgebaut, die auf das Aufspüren von Schutzrechtsverletzungen ausgelegt sind", erklärt Ostendarp und ergänzt: "Wir erwägen jedoch aufgrund wachsender Bedeutung und der Zunahme der Schutzrechtsverletzungen sowie des daraus resultierenden Schadens an Umsatz und Image auf diesem Gebiet zukünftig stärker aktiv zu werden. Im letzten Jahr haben wir für den Schutz von bestehenden Marken bereits über 100.000 Euro aufgewendet". Der Schaden beschränkt sich jedoch nicht nur auf exakte Produktkopien wie im vorliegenden Fall des "Silberschnitt 100.0". Auch Produktnachahmungen, die nicht mit Bohle Markennamen versehen werden, jedoch durch Funktion und Ausgestaltung des Produkts einen Bohle Ursprung annehmen lassen, tauchen zunehmen in den weltweiten Absatzmärkten des Unternehmens auf.

Anzeige

Bild: Links im Bild das originale Markenprodukt "Silberschnitt 100.0", rechts die Kopie, zu erkennen unter anderem an minderwertigen Materialien und schlechter Verarbeitung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportzange

Im festen Griff

Zwei neue Transportzangen bringt Bohle auf den Markt. Die robusten Zangen sind für das Handling unterschiedlicher Plattenmaterialien wie Glas, Holz oder Metall geeignet und leicht zu handhaben. Das Modell GTP100 ist für Traglasten bis 1.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...