Märkte + Unternehmen

Pilz jetzt auch in Moskau

Seit Anfang 2009 ist das Unternehmen Pilz mit einer Repräsentanz in der russischen Hauptstadt Moskau vertreten. Für Russland ist Deutschland der wichtigste Handelspartner; deutsche Maschinen und Ausrüstungen allein haben einen Anteil von 35 Prozent am russischen Importvolumen. Grund für Pilz, direkt vor Ort zu sein: "Wir möchten unsere Kunden unmittelbar unterstützen", so Renate Pilz, geschäftsführende Gesellschafterin, "die Eröffnung einer russischen Repräsentanz war somit logische Konsequenz". pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...