Märkte + Unternehmen

Pilz: Energieeffizienz im Blick

Bei der Entwicklung von Produkten verstärkt die Pilz GmbH & Co. KG ihr Engagement im Bereich Energieeffizienz. So ermöglicht das optimierte Systemdesign des dezentralen E/A-Systems PSS-Universal bei der Verarbeitung von sicheren Signalen den Energieverbrauch deutlich zu senken. Je nach benötigter Anzahl an sicheren Modulen lassen sich im Vergleich zu anderen marktgängigen Systemen bis zu 50 Prozent an Verlustleistung einsparen.

Der Grundaufbau von PSS-Universal ist so konzipiert, dass die komplette Sicherheitslogik im Kopfmodul integriert ist. Andere am Markt verfügbare Systeme haben diese in jedem einzelnen Modul, das damit mehr Energie verbraucht. So reduziert sich die Verlustleistung - die in einem Bauelement in Wärme umgesetzte Leistung - was in einer deutlichen Energieeinsparung resultiert. Die geringere Abgabe von Abwärme erlaubt auch für die sicheren Module eine kleinere Bauform, die wiederum Platz im Schaltschrank spart. Anwender können für ihre Applikation die individuelle Verlustleistung über das Software-Tool PSS-Universal Assistant im Vorhinein berechnen.

Für den schwäbischen Experten für Automatisierung ist Energieeffizienz essentielles Kriterium bei der Entwicklung seiner Produkte. Der Nutzen für den Anwender ist hierfür genauso Motivation wie die Schonung von Ressourcen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...