Märkte + Unternehmen

Peta, Exa, Zetta und Yotta – noch reichen die Vorsilben

Im Congress Center Hamburg ist Mitte Juni wieder Hochspannung angesagt, wenn die aktuelle TOP500-Liste der schnellsten Supercomputer präsentiert wird. Neben den Höchstleistungen werden Besucher aber auch Systeme finden, die sich im Alltag effizient einsetzen lassen – und damit insbesondere die Möglichkeiten im Bereich Simulation & Berechnung erweitern.
Die begleitende Ausstellung zur ISC’12 zeigt das Angebot von rund 160 Akteuren in der HPC-Szene.

Von 17. bis 21. Juni versammeln sich in Hamburg wieder die Spezialisten des High Performance Computings (HPC) anlässlich der ISC’12, der International Supercomputing Conference. Eines der Themen wird das so genannte Exascale-Computing sein, dessen Umsetzung Experten bis 2020 erwarten. Derzeit spricht man noch vom Petascale-Computing – gemeint sind Hochleistungsrechner, deren Rechengeschwindigkeit in Petaflops angegeben wird, also 1015 floating point operations per second. Exascale-Systeme werden also in der Lage sein, 1018 oder Trillionen Flops zu erreichen – glücklicherweise gibt es noch ein paar Vorsilben für weitere Steigerungen. Besucher der ISC werden diskutieren können, was noch zu tun ist, um Exascale-Systeme zu verwirklichen.

Auf Interesse dürfte auch wieder die aktuelle TOP500-Liste (www.top500.org) der Supercomputer stoßen, die am Montag, dem 18. Juni, im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung vorgestellt wird. Erich Strohmaier, neben Hans Meuer, Jack Dongarra und Horst Simon Autor der TOP500-Liste, wird die 39. Ausgabe kommentieren und Trends vorstellen. Eine spannende Frage wird sein, ob der derzeitige Spitzenreiter, der K Computer am Riken Advanced Institute for Computational Science (AICS) im japanischen Kobe seine Spitzenposition behalten wird. Er erreicht in der Spitze bis zu 11,28 Petaflops.

Anzeige

Die Organisatoren der ISC’12 erwarten rund 2400 Teilnehmer aus Lehre, Forschung und Industrie, 160 Organisationen zeigen ihr Angebot in der begleitenden Ausstellung. -co-

Prometeus GmbH, Waibstadt-Daisbach Tel. 07261/913160, http://www.isc12.org

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige