Märkte + Unternehmen

PDM für Nachwuchsingenieure


Die Bremer Contact Software GmbH verstärkt ihr Engagement im Bereich Forschung und Lehre durch ein breit angelegtes Kooperationsangebot für Hochschulen und Universitäten: Das neue Contact University-Programm bietet einen fundierten Einstieg in die Themen PDM und PLM für verschiedene Disziplinen der Ingenieurwissenschaften an. Die Initiative zielt darauf ab, eine Hochschulausbildung mit klarem Praxisbezug zu fördern, indem sie Studierenden den Zugang zu moderner Software ermöglicht. Dafür werden die PDM/PLM-Plattform CIM Database, Workspaces für das CAD-Datenmanagement und die kollaborative Produktentwicklung sowie die Projektmanagement-Lösung Project Office bereitgestellt. Außerdem werden die Hochschulen auch mit inhaltlichem Know-how bei der Einführung von PDM und PLM in die Lehre unterstützt.

PLM- und PLM-Wissen für Ingenieure von morgen unterstützt das Bremer Software-Haus Contact (Foto: Universität Bremen).

Contact University startet im Januar 2011 mit einem umfangreichen Leistungspaket zur bestmöglichen Unterstützung seiner Teilnehmer: Neben den Lizenzen zählen dazu auch Workshops, professionelle Schulungen, persönliche Betreuung, Foren und vieles mehr. "Die Entwicklung innovativer Produkte ist heute ohne PDM/PLM-Lösungen kaum noch handhabbar. Und die Ingenieure von morgen sollten solche Werkzeuge zu nutzen wissen, damit deutsche Exporte weiterhin international gefragt bleiben", begründet Contact-Geschäftsführer Karl Heinz Zachries das Engagement des Software-Herstellers. Contact betont, dass Interesse für weitere Kooperationen besteht. -sg-

Anzeige

Contact Software GmbH, Bremen
Tel. 0421/20153-0, www.contact.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige