Märkte + Unternehmen

Partnerschaft: Gelebte Integration

Das Bremer Unternehmen Contact (PLM-Software) und der schwedische ERP-Hersteller IFS gehen eine strategische Partnerschaft ein. Beide Firmen integrieren derzeit ihre auf offenen Standards und einer Komponentenarchitektur basierenden Anwendungen, um Kunden innovative Werkzeuge für die Umsetzung ihrer Product Lifecycle Management (PLM) Strategien anzubieten. Das gemeinsame Produktportfolio ist flexibel skalierbar und deckt verschiedene Anwendungsszenarien ab, so dass Unternehmen die für ihre Anforderungen optimale Lösung auswählen und diese bei Bedarf Schritt für Schritt ausbauen können. Kern der vereinbarten Kooperation ist der Einsatz der Contact Workspaces Technologie. Wie andere ERP-Hersteller auch hat IFS bislang Individuallösungen für das CAD-Datenmanagement eingesetzt. Mit Workspaces geht IFS nun einen Schritt weiter: Mit diesem Engineering Frontend zu IFS Applications steht Konstrukteuren und Ingenieuren ein universelles CAD-Cockpit mit gewarteten Integrationen in alle gängigen CAD-Systeme zur Verfügung. Zu den Vorteilen für Anwender zählen unter anderem Dazu zählen beispielsweise die Möglichkeit der kollaborativen Produktentwicklung sowie ein einfacher Datenaustausch.
Auf der IFS Konferenz 2011 am 13. September in Fulda werden beide Unternehmen erste Resultate ihrer Zusammenarbeit präsentieren: Eine gemeinsam entwickelte PDM/ERP-Standardkopplung, deren Vorteile live am System und im Rahmen eines Anwenderberichts vorgestellt werden. -sg-

Anzeige

Contact Software GmbH, Bremen
Tel. 0421/20153-0, www.contact.de

IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
Tel. 09131/77340, www.ifsde.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige