Optimierung der Vertriebstruktur

EWM integriert Tochtergesellschaft in AG

Die EWM AG mit Stammsitz in Mündersbach integriert zum 1. September ihre Vertriebsgesellschaft EWM Hightec Welding GmbH, Ransbach-Baumbach, in das Mutterhaus. Damit strafft der größte deutsche Hersteller und weltweit einer der bedeutendsten Anbieter von Lichtbogen-Schweißtechnik seine Unternehmens- und Vertriebsstruktur. "Von den zusätzlichen Synergieeffekten profitieren vor allem unsere Kunden, denn künftig haben sie von der Beratung über den Kauf unserer Technologie bis hin zum Service einen einzigen Vertragspartner", erklärt Frank Graf, Geschäftsführer der EWM Hightec Welding GmbH und zukünftiger Prokurist der EWM AG.

EWM-Vertriebs- und Logistikzentrum gehört nun direkt zur AG Die EWM Hightec Welding GmbH mit dem Vertriebs- und Logistikzentrum in Ransbach-Baumbach gehört künftig direkt zur EWM AG. (Foto: EWM AG)

Alle zu der Handelsgesellschaft gehörenden Standorte und die dortigen Mitarbeiter blieben nach wie vor für die Kunden im Einsatz. Insofern ändere sich im direkten Kontakt nichts, aber die neue Struktur sorge für eine nochmals gesteigerte Vertriebseffizienz. Denn durch die Integration der Tochtergesellschaft in die EWM AG habe der Auftraggeber mit nur noch einem Unternehmen zu tun, gleich ob er beispielsweise ein Schweißgerät, einen Brenner, Schweißzusatz­werkstoffe oder Zubehör kaufe. Das ermögliche eine noch schnellere Abwicklung. "Hinzu kommt, dass ein einheitlicher Auftritt unsere Außenwirkung gerade bei unseren großen Geschäftspartnern im In- und insbesondere Ausland verstärkt", ergänzt Susanne Szczesny-Oßing, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der EWM AG.

Anzeige

Das familiengeführte Unternehmen EWM hatte seine Rechtsform im September 2013 in eine Aktiengesellschaft geändert. Die damit beabsichtigten Effekte einer größeren unternehmerischen Flexibilität und der zukünftigen Ausrichtung auf das weitere Wachstum hätten sich bereits sehr positiv bemerkbar gemacht. "Dass wir in Zukunft unser Komplettangebot rund um die Lichtbogen-Schweißtechnik für manuelle und automatisierte Anwendungen unter einem Firmendach vermarkten", betont Szczesny-Oßing, "ist in diesem Sinne sowohl für unsere Abnehmer als auch für uns selbst ein klarer Vorteil."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lichtbogenschweißen

Roboter hebt Produktivität an

Bei der Fertigung von Hebewinden setzt der Schweizer Hersteller Robor den Schweißroboter Motoman MA1440 ein. Mit dem Sechs-Achser konnten mehrere Ziele zugleich erreicht werden: hohe Stabilität beim Lichtbogenschweißen, geringere Kosten sowie...

mehr...

Lichtbogenschweißen

Alles aus einer Hand

Das Unternehmen EWM, namhafter Hersteller von Lichtbogenschweißtechnik, bietet eine perfektionierte Multimatrix-Technologie. Durch einen gesenkten Energie- und Materialverbrauch sowie eine Verkürzung der Arbeitszeit sollen die Kunden damit zu 60...

mehr...
Anzeige

Umfirmierung

EWM wird eine Aktiengesellschaft

Die Gesellschafter der EWM Hightec Welding GmbH haben mit der Eintragung in das Handelsregister die Rechtsform in eine Aktiengesellschaft geändert. Das familiengeführte Unternehmen mit Stammsitz im Westerwald, Anbieter und Hersteller von...

mehr...

Schweißtechnik

Türme schweißen

In der Offshore-Windindustrie steigen die Anforderungen an die Produktivität der Herstellprozesse und die Ausrüster der Fertigungs- und Verbrauchstechnik. Das Unternehmen Oerlikon begegnet dem mit maßgeschneiderten, weitgehend automatisierten...

mehr...