Steh- und Sitzarbeitsplatz

Kniebeugen

Haben Sie schon einmal Kniebeugen im Büro gemacht? Zugegeben, bei der Vorstellung, Ihrem Kollegen von nebenan dabei zuzusehen, huscht Ihnen doch sicher auch ein kleines Lächeln über das Gesicht, oder? Kniebeugen sind also eher ungeeignet um Rückenschmerzen und Co am Arbeitsplatz vorzubeugen, der Ansatz „Bewegung im Büro“ ist aber gut.

Riefler ist Spezialist in der Entwicklung und Produktion von Steh- und Sitzarbeitsplätzen. Neu im Programm ist der motorisch höhenverstellbare High-tec Arbeitsplatz ohne Quertraverse. Die Quertraverse wird von machen Nutzern als störend empfunden. Dieser Arbeitsplatz ist mit allen nur denkbaren Features ausgestattet. Von der Memory-Funktion über die digitale Höhenanzeige bis hin zur Auto Stopp-Funktion. Ergonomisch optimale Idealpositionen können vom Nutzer abgespeichert werden. Schnell und leise bewegt sich der Tisch in die vorher einprogrammierten Positionen. Die digitale Höhenanzeige zeigt jeweils die erreichte Höhe an. Eine Führung aus Präzisionsstahl sorgt dafür, dass der Arbeitstisch auch in der höchsten Stehposition noch stabil ist. Knien, Sitzen oder Stehen am Tisch sind kein Problem. nh

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitsplatz 4.0

Apas packt an

Der Industriearbeitsplatz der Zukunft stellt die Bedürfnisse der Mitarbeiter in den Mittelpunkt, erspart ihnen dank kollaborierender Roboter und lernender Software eintönige Tätigkeiten und garantiert gleichbleibende Qualität.

mehr...

Ergonomie in der Montage

Falsche Bewegungen im 3D-Blick

„Achtung, diese Bewegung verursacht Rückenschmerzen“ – so könnte ein digitaler Assistent in Zukunft warnen. Wissenschaftler des Instituts für Integrierte Produktion aus Hannover entwickeln ein Kamerasystem, das Arbeiter auf unergonomische Bewegungen...

mehr...