Renault Master

Fit für den harten Einsatz

ist der neue Transporter Master von Renault. Mit frischer Optik, modernem Interieur, vorbildlicher Sicherheit und aufgewertetem Motorenprogramm startet der Transporter in den Winter. Wie bereits der rund 390.000 mal gebaute Vorgänger ist der neue Master in jeweils drei Radständen, Gewichtsklassen und Dachhöhen erhältlich und bietet Lösungen für nahezu jeden Einsatz im privaten und gewerblichen Bereich. Er ist sowohl als Bus, Minibus und Combi für die Personenbeförderung als auch in den verschiedenen Kasten-, Fahrgestell- und Pritschenausführungen erhältlich. Der Transportraum ist bei Kastenwagen, Kombi, Bus und Minibus durch eine seitliche Schiebetür gut zugänglich, beim Kastenwagen erhalten Sie auf Wunsch sogar zwei Schiebetüren. Der Master ist als Diesel mit 82, 90, 99, 114 und 136 PS erhältlich. Genauere Daten erfahren Sie beim Hersteller!nh

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...