DVB-T Stick

Deutschland im Fußballfieber

Wenn der Ball ab dem 11. Juni in Südafrika rollt, werden hierzulande die meisten Spiele auch per DVB-T ausgestrahlt. Ausgestattet mit Notebook und DVB-T-Stick verpasst man selbst im Büro, auf der heimischen Terrasse oder im Biergarten nichts mehr. Übrigens sind damit auch Fußball-Muffel für etwaige Alternativprogramme gut gerüstet. Mit dem winzigen DVB-T-Empfänger, den Hama neu vorstellt, entfällt sogar das lästige An- und Abstecken, da der Kleine mit 31 x 17 x 9 Millimetern kaum aus der USB-Buchse herausragt, damit nicht stört und dauerhaft dort verbleiben kann.

An Technik bringt der Mini-Stick alles mit, was auch seine großen Brüder haben: MPEG2-Format bei digitalen TV- und Radioaufnahmen auf der Festplatte, integriertes EPG, Time-Shift, Videotext-Wiedergabe und automatischer Sendersuchlauf sowie eine kleine externe Antenne. Seinen Strom bekommt der Stick über den USB-Port.nh
Geschmacksache: Der DVB-T-Stick wird inklusive vier auswechselbarer Silikonhüllen in Schwarz, Weiß, Blau und Rosa geliefert, so kann man je nach Notebookfarbe das Äußere des DVB-T-Sticks anpassen.

Für knappe 33 Euro bekommt man DVB-T-Stick inklusive Koax-Stecker, Antenne und vier Silikonhüllen für das Überall-Fernsehen und –Radio. nh

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Internet TV Stick

Internet im TV

Für diejenigen unter uns, die noch keinen internetfähigen Fernseher besitzen, aber trotzdem gerne über diesen ins Internet gehen möchten, ja für genau diejenigen ist der neue Internet-TV-Stick von Hama gedacht.

mehr...

Fernbedienung

Blaues für die Weißen

Die Touchscreens der Apple Geräte sind praktisch, doch muss man für ihre Bedienung immer unmittelbar vor dem Gerät sitzen. Will man der Familie beispielsweise Fotos am iPad vorführen, kann es da schon eng werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige