Märkte + Unternehmen

Oerlikon verkauft Geschäftsbereich Optics in Balzers

OC Oerlikon verkauft den Geschäftsbereich Oerlikon Optics am Standort Balzers an das Management, unterstützt durch lokale private Investoren. Entsprechende Verträge wurden am 24. Oktober unterzeichnet.

Übertragen wird das gesamte optische Beschichtungsgeschäft in Balzers mit technischen Anlagen sowie den Kunden- und Lieferantenbeziehungen. Das neu zu gründende Geschäft erzielt einen jährlichen Umsatz von etwa CHF 35 Mio. Die rund 160 betroffenen Mitarbeitenden werden übernommen. Das Geschäft wird ab 1. Januar unter dem Namen Optics Balzers AG weitergeführt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Für die beiden anderen Standorte von Oerlikon Optics in Golden, Colorado (USA), und Shanghai (China) laufen separate Überlegungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...