Märkte + Unternehmen

Oerlikon Leybold Vacuum feiert 160jähriges Firmenjubiläum

Der Name Leybold und die moderne Vakuumtechnik sind fest miteinander verbunden. Seit 1850, als Ernst Leybold die wirtschaftliche Bedeutung der aktuellen Erkenntnisse physikalischer Wissenschaften jener Zeit erkannte, entwickelte sich die Vakuumtechnik mit Produkten und Lösungen von Leybold Vacuum zum Treiber von technischem Fortschritt, industrieller Produktion und neuer, zukunftweisender Anwendungsbereiche.

Gegen sechs andere, hoch innovative Produktentwicklungen aus dem Oerlikon Konzern konnten sich die neuen trockenverdichtenden Dryvac Vorvakuumpumpen von Oerlikon Leybold Vacuum durchsetzen.

 

Mit einem Firmenfest vor allem für Mitarbeiter und deren Familien feierte Oerlikon Leybold Vacuum dieses Jubiläum. Neben physikalischen Experimenten, Einblick in die Ausbildung, in Forschung und Entwicklung, Werksführungen durch die Vorvakuum- und Hochvakuumfertigung sowie einer Demonstration der Kompetenz im Vakuumsystembau gab es auch ein abwechslungsreiches und familiengerechtes Unterhaltungsprogramm.

 

Einen weiteren Grund zu feiern bot die Verleihung des "Oerlikon Innovation Award 2010" im September 2010. Im Wettbewerb gegen sechs andere, hoch innovative Produktentwicklungen aus dem Oerlikon Konzern konnten sich die neuen trockenverdichtenden DRYVAC Vorvakuumpumpen von Oerlikon Leybold Vacuum entscheidend durchsetzen. Diese neue Pumpenserie zeichnet sich durch eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen aus und ist eine absolute Neuheit auf dem Weltmarkt. Seit der flächendeckenden Markteinführung Anfang 2010 zeichnet sich ein Trend zu einem Erfolgsprodukt ab. Die neue DRYVAC Plattform bewährt sich bereits in anspruchsvollen Anwendungen der Solar- und Prozessindustrie.

Anzeige

 

"Es ist schon etwas Besonderes, eine Firma mit einer solchen Tradition zu leiten und durch einen maßgeblichen Innovationsschritt einen Beitrag für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens zu leisten", so Dr. Andreas Widl, CEO Oerlikon Leybold Vacuum. "Basis unseres Erfolges über die Jahrzehnte hinweg ist sicherlich das vakuumtechnologische Know-how unserer Mitarbeiter und die Fähigkeit, unsere Kompetenz in Zusammenarbeit mit Kunden, aber auch mit Forschungsinstituten konstant weiterzuentwickeln und die Anforderungen der Märkte zu antizipieren. Applikationswissen und Kundennähe sind wesentliche Faktoren, denen wir durch unser ausgedehntes Vertriebs- und Servicenetz nachkommen."

 

Oerlikon Leybold Vacuum verfügt über umfassende Prozess- und Anwendungskenntnisse und positioniert sich heute als einer der Weltmarktführer für Vakuumtechnik und Zulieferer für die Entwicklungen der Hochtechnologie. Zu den Kernkompetenzen gehören standardisierte und kundenspezifische Lösungen, die prozessoptimiert speziell auf die Anwendung zugeschnitten sind. Das Produktportfolio umfasst ein breites Spektrum hochmoderner Vakuumkomponenten, die in Herstellungs- und Analyseverfahren sowie zu Forschungszwecken eingesetzt werden. Kompetente Applikationsberatung, die Entwicklung und Produktion kundenspezifischer Systeme zur Vakuumerzeugung und Prozessgasförderung gehören ebenso dazu, wie umfassender After-Sales-Service und vakuumtechnische Schulungen. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...