Märkte + Unternehmen

NSK nimmt Europäisches Technologiezentrum in Betrieb

NSK investiert in den Ausbau des Europäischen Technologiezentrums (ETC) in Ratingen und konzentriert dort Entwicklungs- und Testeinrichtungen von verschiedenen europäischen Standorten. Mit diesem Schritt positioniert sich das Unternehmen noch stärker als Entwicklungspartner seiner Kunden.

In den kommenden Monaten werden Testeinrichtungen, die auf verschiedene Standorte verteilt sind, in Ratingen konzentriert. Hier bezieht das Unternehmen großzügige Räumlichkeiten zur applikationsspezifischen Entwicklung sowie zum Testen und Prüfen von Antriebskomponenten und investiert auch in neues Equipment.

Klauspeter Noack, European Engineering Director und Leiter des Entwicklungszentrums: "Mit der Konzentration unserer europaweiten Aktivitäten an einem gut ausgestatteten Entwicklungszentrum schaffen wir die Voraussetzung, um unseren Kunden auch in der applikationsbezogenen Entwicklung und bei kundenspezifischen Tests größte Kundennähe und kurze Reaktionszeiten zu bieten."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...