Märkte + Unternehmen

Norma Group erweitert Vertriebsaktivitäten im russischen Markt

Die Norma Group, nach eigenen Angaben internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik stärkt ihr Vertriebsnetzwerk in Russland und Osteuropa. Seit Juli 2012 vertreibt das Unternehmen über ein Distributionszentrum in Moskau seine Verbindungsprodukte und -lösungen an lokale Vertriebsunternehmen.

Das Distributionszentrum liegt im Nordwesten Moskaus in der Nähe des internationalen Flughafens Sheremetyevo und befindet sich auf dem Betriebsgelände eines externen Logistikdienstleisters. Seit der Errichtung konnten bereits neue Kunden hinzu gewonnen werden. Künftig sollen auch Kunden in Weißrussland und Kasachstan aus dem Distributionszentrum in Moskau beliefert werden. "Nachdem wir bereits 2010 einen Produktionsstandort in Russland errichtet haben, bauen wir jetzt unser Vertriebsnetzwerk in dieser Region aus", sagt Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der Norma Group. "Mit der neuen Präsenz in Moskau bedienen wir die steigende Nachfrage nach hochentwickelter Verbindungstechnik vor Ort und im osteuropäischen Raum." kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...