Märkte + Unternehmen

Norma Group erhält Lieferantenpreis

Die Norma Group, internationaler Anbieter für hochentwickelte Verbindungstechnik, wurde mit dem Lieferantenpreis des Unternehmens Würth Industrie Service in der Kategorie "Stable Business Relationship" ausgezeichnet. Damit honoriert Würth die erfolgreiche langjährige Lieferantenbeziehung mit der Gruppe, die bereits seit den 1960er Jahren besteht. Die Auszeichnung in dieser Kategorie wurde im Rahmen des Würth-Lieferantentags im Juli in Bad Mergentheim erstmalig verliehen.

Die Norma Group mit Sitz in Maintal ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen in drei Produktkategorien (Befestigungsschellen, Verbindungselemente und Fluidsysteme) und beliefert ungefähr 10.000 Kunden in 90 Ländern mit rund 35.000 qualitativ hochwertigen Produkten und Lösungen.

Würth Industrie Service ist ein Tochterunternehmen der weltweit tätigen Würth-Gruppe und vergibt in diesem Jahr erstmals Auszeichnungen an Zulieferunternehmen, die durch besondere Leistungen herausragen. Der Lieferantenpreis wird in fünf Kategorien verliehen: Stable Business Relationship, Strategic Business Development Supplier Evaluation of the last Five Years, Partnership, Fast Growing Business.

Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der Norma Group, sagt: "Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Der Lieferantenpreis unterstreicht unsere ausgezeichnete Geschäftsbeziehung mit Würth, die schon seit über 50 Jahren besteht. Wir legen Wert auf hohe Qualitätsstandards sowohl bei unseren Produkten als auch im Service. Wenn wir damit überzeugen und als zuverlässiger Geschäftspartner geschätzt werden, erfüllt uns dies mit Stolz."

Die Norma Group beliefert Würth unter anderem mit Schlauch- und Halterungsschellen, Rohr- und Schlauchverbindungen sowie Befestigungselementen, die bei Handwerks- und Industriebetrieben zum Einsatz kommen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...