Lars Magnus Berg übernimmt

Norma Group: neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Auf der ordentlichen Hauptversammlung der Norma Group SE in Frankfurt am Main wurde die Wahl von Dr. Stefan Wolf zum Aufsichtsratsvorsitzenden mit 50,41% der Stimmen abgelehnt. Als Nachfolger wählte der Aufsichtsrat Lars Magnus Berg zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Berg war lange Jahre stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Norma Group. Zu seiner Stellvertreterin wurde Frau Erika Schulte gewählt.

Neben den bisherigen Mitgliedern Lars Magnus Berg, Günter Hauptmann, Dr. Knut J. Michelberger und Erika Schulte, die von der Hauptversammlung für weitere fünf Jahre in ihren Ämtern bestätigt wurden, wählte die Hauptversammlung Frau Rita Forst neu in den Aufsichtsrat. Mit der Wahl von Frau Forst neben Frau Schulte wurde die Zielquote von mindestens einem Drittel Frauenanteil im Aufsichtsrat erreicht.

Rita Forst ist Expertin im Bereich der Antriebs- und Fahrzeugtechnologie und verfügt über langjährige Erfahrungen sowohl als Vorstandsmitglied als auch in diversen Führungspositionen in global agierenden Automobilunternehmen. Ihre internationale Erfahrung und insbesondere technische Kompetenz in der Forschung und Entwicklung eines weltweit führenden Automobilunternehmens sind von besonderer Relevanz für ihre Mitgliedschaft im Aufsichtsrat der Norma Group SE.

"Wir sind erfreut, dass die Norma Group Rita Forst für den Aufsichtsrat gewinnen konnte. Frau Forst bringt wertvolle Expertise in den für die Norma Group wichtigen technologischen Bereichen mit", so Lars Magnus Berg. "Wir sind stolz darauf, eine so hochkarätige Expertin mit internationalem Format im Aufsichtsrat willkommen zu heißen und freuen uns auf den künftigen Austausch."

Anzeige

Rita Forst folgt auf Dr. Christoph Schug, der mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung am 17. Mai 2018 aus dem Kontrollgremium ausschied. "Alle Mitglieder des Aufsichtsrats der Norma Group SE bedanken sich sowohl bei Herrn Dr. Schug als auch bei Herrn Dr. Wolf für das langjährige Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir haben mit beiden Mitgliedern stets einen guten und konstruktiven Austausch auf fachlicher wie auf persönlicher Ebene gepflegt. Das gesamte Gremium wünscht Herrn Dr. Schug und Herrn Dr. Wolf alles Gute und viel Erfolg für weitere Vorhaben", sagt Lars Magnus Berg. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

70 Jahre Hummel

Zum Jubiläum einen Umsatzrekord

Pünktlich zum 70-jährigen Firmenjubiläum verzeichnet Hummel aus Denzlingen einen neuen Umsatzrekord. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen 71,5 Millionen Euro Umsatz, eine Steigerung um 12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...