Märkte + Unternehmen

NKE Austria verzeichnet Umsatzplus

Wälzlagerhersteller NKE Austria GmbH konnte 2009 trotz der Wirtschaftskrise ein gutes Jahresergebnis verzeichnen. Das Unternehmen in Steyr erzielte einen Umsatz von 43,8 Millionen Euro, eine Steigerung von einem Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2008. Eine wichtige Wachstumsbranche war dabei die Windenergie, der größte Wachstumsmarkt war China.

2009 stellte NKE 20 neue Mitarbeiter ein, darunter sechs neue Lehrlinge. Damit ist die Mitarbeiterzahl auf 200 gewachsen. Mit dem im Juni 2009 fertig gestellten Neubau im Stadtgut Steyr konnte das Unternehmen seine Produktionskapazität verdoppeln. Im Juli 2009 eröffnete NKE das erste chinesische Vertriebsbüro in Shanghai. Im November 2009 wurde das Unternehmen nach ISO 9001:2008 für Qualitätsmanagement und ISO 14001:2004 für Umweltmanagement rezertifiziert und zum ersten Mal nach OHSAS 18001 für Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement zertifiziert. Des Weiteren wurde der Wälzlagerhersteller im vergangenen Jahr mit dem oberösterreichischen Wirtschaftspreis Pegasus ausgezeichnet.

Für das Jahr 2010 plant NKE neue Investitionen von 2,5 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung, Produktion und Qualitätsmanagement. Heimo Ebner, kaufmännischer Geschäftsführer, erklärt: "Wir haben im neuen Jahr das Ziel, innovative und flexible Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln und die Qualität und Zuverlässigkeit zu verbessern. Insbesondere soll der Kundenservice durch noch mehr Professionalität und Kundennähe optimiert werden." Daneben plant der Wälzlagerhersteller im neuen Jahr die Absatzmärkte in Asien, im Mittleren Osten, in Russland sowie in Mittel- und Osteuropa auszubauen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...